Beitragsbild das wichtigste über PrestaShop

Das wichtigste über PrestaShop

Dieser Artikel ist Nummer 1 von 3 im Special "PrestaShop vs. Magento"

Ein Vergleich der beiden Shopsysteme Magento und PrestaShop zu verschiedenen Grundthemen sollen bei der Auswahl des geeigneten Shopsystems unterstützen.

Finden Sie Ihr Shopsystem

Wir haben zwei der bekanntesten Shopsysteme, Magento und PrestaShop, genauer unter die Lupe genommen, um Ihnen die Wahl des richtigen Shopsystems ein wenig zu erleichtern. Im ersten Teil unserer Serie berichten wir über PrestaShop.

Da der Online-Handel konstant wächst und der stationäre Handel abnimmt, ist es nicht verwunderlich, dass auch Unternehmen, die bisher online nicht präsent waren, ihre Produkte nun im Internet zum Verkauf anbieten möchten. Ein eigener Online-Shop muss her – jedoch gibt es ein umfangreiches Angebot an Shopsystemen, die den Aufbau einer Verkaufsplattform ermöglichen. Für welches System Sie sich letztendlich entscheiden, ist ausschlaggebend für die langfristige Entwicklung.

Hintergrund/Ursprung

PrestaShop wurde ursprünglich als Projekt von fünf Studenten unter dem Projektnamen “phpopenstore” zwischen November 2005 und Februar 2007 an der Epitech, School of Consulting, begonnen. Das Unternehmen PrestaShop wurde 2007 in Paris von Igor Schlumberger und Bruno Lévêque, dem Betreuer des Projekts und einem der fünf Studenten, gegründet und wird seitdem als Open Source Software verkauft.

Zusätzlich zu seinem Standort in Paris, besitzt PrestaShop seit 2012 eine Geschäftsstelle in Miami. Bekannte PrestaShops sind z. B. Zippo, Clever Food, wohndesign und FrecheFreunde.

Philosophie und Ausrichtung

PrestaShop hat das Ziel, Menschen überall auf der Welt die Möglichkeit zu geben, einen erfolgreichen Onlineshop zu führen.

Das Shopsystem ermöglicht verschiedene Shops mit eigenen Katalogen und Kundenstämmen auf unterschiedlichen Domains zu verwalten. Darüber hinaus bringt es weitere Möglichkeiten mit sich. Eine davon ist die Nutzung eines vorab eingestellten Themes. Bei über 2000 Vorlagen und dem Live-Konfigurator kann jeder Shop individuell angepasst und gestaltet werden. Mit dem mobilfähigen, responsive Design, kann der erste Schritt Richtung einer zufriedenen Kundengruppe gesetzt werden.
Mit dem Shop-Builder, kann vorweg eine Produkt-Schnellansicht erstellt werden. Diese bietet dem Kunden einen Überblick über die wichtigsten Produkteigenschaften beim Berühren des Bildes mit dem Mauszeiger. Auch Unterstützungsmöglichkeiten für Cross-Selling oder eine gefilterte Suche können einfach konfiguriert und eingebunden werden.
Für die intuitive und einfache Handhabung bringt PrestaShop ein zentralisiertes Back Office mit sich. Darin können alle Funktionen schnell und einfach mit einem Klick installiert werden. Produkte, Bestellungen, Kunden und Inhalte können ganz einfach und zentral verwaltet, aktualisiert und bearbeitet werden. Zusätzliches bietet das Back Office intelligente Analysetools, für einzigartige Statistiken und Auswertungsmöglichkeiten.
Auch bzgl. der Bezahllösungen unterstützt PrestaShop eine Auswahl von 50 verschiedenen Lösungen und Payment Service Providern. So kann auf die Bedürfnisse der Kunden und der Händler eingegangen werden. Egal ob Paypal, Gutscheincodes oder Kredit- und Debitkarte – es sind keine Grenzen gesetzt.
Ebenso verhält es sich bei den Versandoptionen. Das System erkennt, von welchem Land aus die Kunden bestellen und bietet standortbasierte Logistiklösungen mit führenden Dienstleistern. Auch die Steuervorschriften können immer eingehalten werden. Das Shopsystem erkennt den Standort der Kunden und kann entsprechende Steuersätze festlegen.

Mit seiner Unterstützung von 65 Sprachen ist PrestaShop auch für internationalen Verkauf und Versand geeignet.

Weiterentwicklung und der aktuelle Stand

PrestaShop besitzt eine sehr große Entwickler-Community, in der gemeinschaftlich in über 65 Sprachen weiterentwickelt und optimiert wird. Hier werden gemeinschaftlich neue Funktionen und Add-ons entwickelt. PrestaShop arbeitet eng mit Händlern und großen Unternehmen zusammen, um die Software praxisorientiert weiter zu entwickeln. Ihre Vision ist es die E-Commerce-Branche zu revolutionieren, indem sie eine kostenlose, vereinfachte und dazu leistungsstarke Systemlösung anbieten.

Zusätzlich zu ihrer flexiblen Open Source-Version bietet das Shopsystem eine benutzerfreundliche Cloud-Hybridlösung. Das bedeutet, dass PrestaShop den Online-SHop hostet. Sprich: Der Händler benötigt eine E-Mail-Adresse und kann seinen Online-Shop dann kostenlos über www.prestashop.com einrichten. Alle Installationen und Entwicklungsaspekte fallen hierdurch weg.

Herausforderung

PrestaShops wohl größte Herausforderung ist die Kompatibilität zwischen den verschiedenen Shop-Versionen. Mit der neuen Version 1.7 unter dem Motto „Code Better – Create Easier – Sell Faster“, plant PrestaShop neue Werkzeuge und Standards für Entwickler ein zu führen. Dies soll die Entwicklung von neuen Shop-Systemen vereinfachen und unerfahrenen Entwicklern das Erlernen einer neuen Programmiersprache ersparen.

Des Weiteren werde die Erstellung von Frontends noch einfacher und individueller möglich sein. Die Ladezeiten des Back-Office sollen mit der neuen Version drastisch gesenkt werden. Dadurch wird die Performance besser und die tägliche Arbeit beschleunigt.

Features

PrestaShop bietet über 300 Features. Zu den bemerkenswerten Features zählen das Seiten-Management, Reportings und Analyse Features, Steuergesetze, Shoperlebnis und Bezahllösungen. Das Shopsystem ist in 65 Sprachen verfügbar, allerdings ist ein umfangreicher Support nur für die Sprachen Englischer und Französisch möglich.

Zukunftsfähigkeit

Mit dem neuen Update 1.7 von PrestaShop steht den Händlern eine Software zur Verfügung, die perfekt auf den deutschen und internationalen E-Commerce ausgerichtet ist. Es ist die ideale Plattform für kleine und mittelständische Händler.

Das neue Update bringt neue Features mit sich, die noch mehr Möglichkeiten mit sich bringen. Schwierigkeiten bei alten Versionen von PrestaShop sollen mit der neuen Version behoben werden.

PrestaShop ist mit seinem Open Source-Prinzip die wahrscheinlich beste E-Commerce-Lösung für KMUs. Gemeinsam mit der großen Community und großen Unternehmen wird die Software weiterentwickelt und stetig optimiert.

Mehr über PrestaShop finden Sie hier: https://www.prestashop.com/de.

 

Weitere Beiträge dieser SerieDas Wichtigste über Magento »

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.