econsor Themenwoche
Themenwoche 7 Tage - 1 Thema Die wichtigsten Google-Tools
Dieser Artikel ist Nummer 7 von 7 im Special "Die wichtigsten Google-Tools"

Stärken Sie Ihre digitale Marketingstrategie mit den Google Insights

Natürlich kennen Sie Google und wissen, dass Sie hier die präsenteste Suchmaschine vor sich haben, die das World Wide Web je gesehen hat. Was öfter untergeht ist, dass Google auch eines der renommiertesten Repositories der Welt für Ihre Analysen ist. 2015 hat Google den Berichtsmechanismus „Think with Google” eingeführt und greift damit allen Online-Marketeern und auch Online-Marketing-Agenturen unter die Arme.

In dieser digitalisierten Welt bewegt sich die Marketingbranche schneller als je zuvor. Bei Think with Google bringen wir gleichgesinnte Vermarkter zusammen, um über Neuigkeiten und die nächsten Entwicklungen in den Bereichen digitale Medien und Marketing auf dem Laufenden zu bleiben. 

Philipp Justus, Vice President von Google Germany, Austria und Switzerland

Lassen Sie Google für Sie denken

Bei Think with Google handelt es sich um einen virtuellen Wissens- und Analysepool im Hinblick auf Ihre digitalen Marketingaktivitäten. Erklärtes Ziel von Google ist, Werbetreibende dabei zu unterstützen, ihre digitalen Maßnahmen zu optimieren. Sie erhalten in einer Vielzahl von Kanälen harte Daten, die Ihnen neue Einblicke in beispielsweise kommende Trends geben. Auch für Best Practices, Zukunftsprognosen, Highlights Ihrer Branche, Daten für Ihre Marktforschung, Google präsentiert Ihnen Daten zu einer Vielzahl von Themen. Unsere Zukunft wird zunehmend digitaler, mobiler und die Datenmenge steigt stetig. Diese Situation benötigt plattformübergreifende intelligente Messstrategien, die Wachstum und Umsatz fördern.

Wir wissen, dass Mobile die Entscheidung der Verbraucher in den letzten zehn Jahren radikal verändert hat. Heute wechseln Menschen nahtlos zwischen Kanälen und Geräten – von mobil über Desktop bis offline und zurück. Infolgedessen funktionieren unsere traditionellen Regeln und Messansätze nicht mehr. Als Vermarkter können wir uns dieser neuen Realität nicht entziehen. In der Tat sind die führenden Vermarkter, die herausragende Geschäftsergebnisse erzielen, diejenigen, die diese Herausforderungen direkt angehen und ihre Messhaltung ändern.

Google Statement

Die 7 wichtigsten Think with Google Tools

1. Grow My Store

Hiermit unterstützt Google Einzelhändler digital. Mit diesem Tool können Sie die User Experience auf Ihrer Webseite oder Ihrem Online-Shop optimieren. Das Tool ist international eines der erfolgreichsten. Sie können sich schnell und unkompliziert einen Leistungsbericht erstellen lassen, der Ihnen Tipps und Tricks für die Optimierung Ihres Online-Auftritts vorschlägt, um sogar kanalübergreifend erfolgreicher zu werden.

Grundlage dieser Empfehlungen sind fundierte Studien der kompletten Customer Journey. damit fällt es dem Einzelhandel leichter, seine Nutzererfahrung wie auch den Omnichannel zu optimieren. Grundlage ist ein automatisierter Bericht, der Ihren Webauftritt auf 22 relevante Metriken prüft.

Grow My Store wird nun auch durch ein neues Trainingsangebot der Google Zukunftswerkstatt ergänzt, das auch auf den Einzelhandel ausgelegt ist. Kleine oder auch mittelgroße Händler werden in kostenlosen Trainings an die Digitalisierung herangeführt, da die KMUs der Digitalisierung noch hinterherhinken. Außerdem bringt man den Einzelhändlern hier bei, wie Sie Ihre Sichtbarkeit erhöhen können.

2. Market Finder

Sie möchten expandieren, vielleicht sogar international, und sind sich unsicher, wo die Nachfrage für Ihr Produkt am höchsten ist? Kein Problem mit dem Market Finder. Über regionale Handelsbarrieren hinaus erhalten Sie Statistiken und Messwerte, die Ihnen bei ihrer internationalen Expansion helfen.
Das Tool gibt Ihnen weiterhin auch Werbelösungen an, analysiert den Markt, und das recht schnell, nachdem Sie Ihre URL eingegeben haben. Sie sehen innerhalb von Sekunden, wo auf der Welt die Nachfrage für Ihr Produkt am höchsten ist. Auf diese Weise sparen Sie sich eine aufwändige Marktanalyse und erleichtern sich den Start erheblich.

3. Masterful Mobile Web

Mit diesem Tool möchte Google Ihnen alle Informationen geben, die Sie dazu befähigen, das ganze Potenzial Ihres mobilen Webauftritts zu aktivieren und den auftritt hoch nutzerfreundlich zu gestalten. Die Grundlage dieser Informationsvielfalt ist eine Studie, bei der über 1.000 Unternehmenswebseiten der Global Player untersucht wurden und danach geschaut wurde, wie diese die herausforderungen meistern. Die Kategorien umfassen hierbei Auffindbarkeit, Darstellung, Usability wie auch das Mobile Design und die Performance.

Besonders für SEO-Einsteiger können die Informationen über das mobile Optimierungspotenzial unverzichtbar sein. Das Tool ist leicht bedienbar und leitet Sie gleich zu einer Reihe von möglichen Anwendungen weiter, die Ihnen bei der mobilen Optimierung helfen. Google leiten Sie hier nach folgendem Schema:

  • Kundenerwartungen ermitteln
  • Lösungen eruieren
  • Testen und Auswerten

4. Test my Site

Vor diesem Tool ist eine neue Version auf dem Markt, mit der es noch leichter ist, die Leistung Ihrer Webseite von Mobile bis hin zum Desktop zu ermitteln. Sie können hier Ihre Ladegeschwindigkeiten mit denen Ihrer Marktteilnehmer vergleichen. Besonders interessant ist hier, dass Sie sich auch Prognosen ausgeben lassen können, die Ihnen sagen, wie sich Ihre mobile Version und deren Ladezeit auf Ihren Umsatz auswirken.

5. Google Zukunftswerkstatt

Bei der Zukunftswerkstatt handelt es sich um die Schulungsplattform von Google mit Webinaren, die den ganzen Bereich des digitalen Marketings abdecken. Auch hier sind die Zielgruppe kleine und mittlere Unternehmen. Sie finden im Feed sogar Programmierkurse für Schüler. Obwohl die Zukunftswerkstatt kein eigenständiges Tool ist, möchten wir Ihnen diese im Rahmen des Think with Google als Online-Marketing-Agentur nicht vorenthalten.

6. Digital Maturity Benchmark

Mit diesem Tool sind Sie in der Lage, eine Roadmap zu erstellen, die Ihnen Auskunft über die digitale Reife Ihres datengetriebenen Marketings gibt. Sie erhalten Antworten darüber, wie Ihr Unternehmen aktuell den Anforderungen des digitalen Marketings gewachsen ist.

7. Google Trends

Auch bei den Google Trends handelt es sich um ein äußerst nützliches Tool. Sie erhalten präzise Einblicke, wie sich das Suchverhalten Ihrer Besucher zeigt und erhalten Hinweise über das Umfeld Ihrer Konkurrenz. Sie können beispielsweise abfragen, wie sich die Suchanfragen nach Ihrer Marke oder Ihren Produkten verändern, ob der Nutzer sich in seiner Suche mehr bei den Mitbewerbern aufhält oder vieles mehr, was Sie rund um Ihre Marke interessieren könnte.

Weitere Beiträge dieser Serie« Google Alerts – Wie nützlich ist das Tool für Ihre Online-Reputation?
0 Kommentare

Beitrag kommentieren

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten