econsor Themenwoche
Themenwoche 7 Tage - 1 Thema Conversion Rate
Dieser Artikel ist Nummer 2 von 7 im Special "Conversion Rate"

Conversions-Optimierung als Grundlage für Ihren Online-Shop.

Starten Sie nicht gleich ambitioniert und mit Vollgas in Ihre Conversions-Optimierung. Fangen Sie damit an, Ihre aktuelle Situation im Web zu überprüfen. Wird Ihre Seite innerhalb der erforderlichen zwei Sekunden geladen? Ist Ihr optischer Auftritt, Ihr Webdesign am Besucher orientiert? Prüfen Sie hier die Farbwahl und Ihre Bilderwelt. Haben Sie Ihre Call-to-Actions richtig gesetzt? Und ganz wichtig: Stimmt Ihr Angebot gegenüber Ihren Mitbewerbern, beispielsweise bezüglich Ihrer Preispolitik?

Beobachten Sie Ihre Konkurrenz und ziehen Sie Vergleiche – Ihr Kunde tut es nämlich!

Marian Dietrich, econsor Online-Marketing-Profi

Ist Ihre Zielseite voll funktionsfähig, wird schnell geladen und sieht so aus, wie es soll? Wenn nicht, wenden Sie sich an Ihren Webentwickler, um Probleme zu beheben.

Ist Ihr Aufruf zum Handeln offensichtlich und leicht zu finden? Ist dies nicht der Fall, müssen Sie möglicherweise Ihr Design anpassen, um dies zu erreichen. Manchmal kann ein Pfeil oder eine hellere Farbe helfen.

Gibt es einen Wert, den Benutzer konvertieren müssen? Mit der Aktion muss ein Wert verbunden sein – z. B. ist Ihr Produkt das Geld wert? Erhalten Benutzer einen Wert im Austausch für das Einreichen ihrer Informationen? Andernfalls müssen Sie sich bemühen, Ihre Kampagne neu anzupassen, um ein stärkeres Angebot zu erstellen.

Abgesehen von diesen anfänglichen Fehlern können Sie schrittweise Anpassungen vornehmen, um Ihre Strategie zu verfeinern und eine bereits gute Zielseite zu verbessern:

1. Allgemeine Maßnahmen zur Optimierung:

  • Überprüfen Sie Ihre Headlines und schauen Sie, ob Keywords und ein Mehrwert enthalten ist.
  • Erhöhen Sie den Anreiz für Conversions.
  • Drücken Sie sich verständlich aus und unterlassen unverständliche Formulierungen.
  • Ergänzen Sie Ihre Seite mit erklärenden Videos, mit Storytelling oder einem Testimonial.
  • Eliminieren Sie alles Überflüssige und gehen Sie hier nicht von sich, sondern Ihren Besuchern aus.
  • Halten Sie sich mit zusätzlichen Werbeinhalten äußerst zurück!
  • Richten Sie für separate Nischen-Zielgruppen eigene Landingpages ein. Wenn Sie mehrere Zielseiten einrichten, prüfen Sie die Wirkung und Zielerfüllung mit Tests.
  • Belegen Sie Ihre Aussagen durch Trust-Elemente.
  • Eliminieren oder minimieren Sie Risiken.

2. Unabdingbar: Testen und nochmals testen!

Sie können beispielsweise ein A/B Testing (Split Testing) einsetzen, wenn Sie sich zwischen zwei möglichen Überschriften für deine Seite nicht entscheiden können, um somit festzustellen, welche Überschrift besser wirkt. Sie setzten auf beide Seiten einen CTA und können dann anhand der getätigten Klicks auswerten, welche Headline besser funktioniert. Oder testen Sie Navigation, Layout, Ihr Angebot, Ihre CTAs und eventuell sogar einen ganz neuen Ansatz. Und testen Sie kontinuierlich!

Es gibt noch andere Arten des Testings – um zu entscheiden, welche Methode die richtige ist, testen Sie auch unternehmensinterne Hypothesen, wenn möglich schrittweise, um sich abzeichnende Veränderungen genau bezeichnen zu können. Wenn sich Ihre Seite nun immer weiter verbessert, werden Sie dies an einem Wachstumsschub ausmachen können.

3. Positionieren Sie sich durch Ihre Werte!

Das wichtigste Kriterium, warum ein besucher sich in einen Kunden wandeln sollte ist die Frage nach dem Warum. Warum soll Ihr Kunde bei Ihnen kaufen und nicht bei Ihrer Konkurrenz? Somit müssen Sie sich differenzieren und Ihr Zenit auf Ihr Angebot und den damit verbundenen Mehrwert legen. Sprechen Sie also nicht nur Ihre Produkte an, sondern schaffen Sie ein Werteangebot, das Sie mit mindestens einem überzeugenden Punkt von Ihren Mitbewerbern abhebt. 

Geben Sie den Preis Ihres Produktes immer nach dieser Wertevermittlung an!  

4. Legen Sie einen funktionierenden Sales-Funnel an

Wenn Sie Ihren Kunden zu schnell zu einem Kauf bringen möchten, kann der Schuss nach hinten losgehen. Und beachten Sie hierbei, dass je teurer und / oder erklärungsbedürftiger Ihr Produkt ist, desto länger benötigt Ihr Kunde für eine Kaufentscheidung. Ohne Vertrauensaufbau und Schaffen einer Kundenbindung wird der Besucher schwerlich bei Ihnen kaufen. Und bedenken Sie, dass im Durchschnitt 7 Kontakte vor dem Kauf getätigt werden! 

5. Einwände – Sprechen Sie diese gleich an!

Sie können davon ausgehen, dass es immer, bewusst oder auch unbewusst, Einwände von Seiten Ihrer Besucher zu Ihrem Angebot gibt. Online müssen Sie solche Einwände vermeiden! Sprechen Sie also mögliche Probleme gleich an. Fertigen Sie eine Liste mit diesen Einwänden und fügen Sie Lösungen in Ihre Produkttexte ein. 

6. Wie schaffen Sie Trust / Vertrauen?

  • Zeigen Sie, dass hinter Ihrer Unternehmung ein glaubwürdiges Expertenteam steht.
  • Transparenz über Ihr Unternehmen und ein gute Erreichbarkeit sind Voraussetzung!
  • Achten Sie auf einen professionell designten und modernen Webauftritt, der es dem Besucher einfach und selbstverständlich macht, die Customer Journey zu beschreiten
  • Aktualisieren Sie in regelmäßigen Abständen Ihren Content und fügen Sie einen Blog oder Newsbereich zu Ihrer Seite hinzu. Achtung! Diese Bereiche müssen gepflegt werden!

7. Pushen Sie Sofort-Käufe

Und zuletzt unser Tipp: Schaffen Sie Anreize, die den Sofort-Kauf pushen. Das kann einmal durch eine besondere Aktion in einem bestimmten Zeitraum erfolgen oder bewerben Sie eine zunehmende Knappheit. hier müssen Sie allerdings ehrlich bleiben, sonst hat das Auswirkungen auf das Vertrauen in Sie und Ihr Unternehmen. Wenn das Produkt keine Knappheit ausweist, dann pushen Sie mit Aktionen.

Weitere Beiträge dieser Serie« econsor Projektwoche 7 Tage – 1 Thema: CONVERSION RATEBestimmen der ROI-Optimierungsstrategie für Ihre Online-Marketingkampagne »
0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten