Überblick des Shopware 5.3 Updates:

Shopware ist eine E-Commerce-Software, die modular-aufgebaut ist. Dadurch lassen sich eigene Online-Shops professionell und einfach erstellen und mit Plugins beliebig erweitern. Die Pflege von Produkten und Inhaltsseiten ist dadurch für den zuständigen Mitarbeiter einfacher und das Shopping-Erlebnis fällt für den Endkunden positiver aus.

Welche Vorteile bietet Shopware?

  1. Einkaufswelten: Mit den Einkaufswelten können Einkaufserlebnisse für Kunden gestaltet werden. In diesen Bereichen lassen sich beliebig viele Verkaufsargumente und Produktinformationen für den Kunden in einer Einkaufswelt darstellen. Artikel-Slider, YouTube-Videos, Kategorie-Teaser und andere sinnvolle Module lassen sich in mehreren Bildschirmgrößen innerhalb eines Rasters anordnen und verschieben.
  2.  Produkt-Varianten: Im Handumdrehen können Sie verschiedenen Produktvarianten erstellen, die sich in Größe, Farbe und Preis unterscheiden.
  3. Blog-System: Bei Shopware ist ein Blog-System direkt im Shop integriert. So kann der Kunde schnell und einfach über die neusten Entwicklungen des Unternehmens und der Produkte informiert werden.
  4. Komfortable Auswertung: Eine aussagekräftige Analyse, die zum Beispiel über den Inhalt der Warenkörbe oder Bestellabbrüche Auskunft gibt, ist in Shopware bereits standardmäßig integriert.
  5. Affiliate-System: Mit dem integrierten Partnerprogramm können Partnerwebseiten automatisch am Umsatz beteiligt werden, die auf Ihre Produkte verweisen.
  6. Gutschein-System: Das Gutschein-System wird zur Verkaufsförderung genutzt. Es kann genau festgelegt werden, wie viele Gutscheine über welchen Zeitraum und mit welchem Wert angeboten werden sollen.
  7. Plugins/Erweiterungen: Durch die sehr aktive Shopware Community stehen dem Shopbetreiber eine große Auswahl an nützlichen Erweiterungen und wundervoll ausgearbeiteten Themes bereit. Der Shop lässt sich dadurch um sinnvolle und auf die Kundengruppe zugeschnittene Plugins erweitern und die User-Experience verbessern.

Zusammengefasst ist der größte Vorteil das vereinfachte Aufbauen und Gestalten des Shops. Der Aufbau einer Webseite passiert über die Modul-Blöcke, die individuell angeordnet und gefüllt werden können. Besonders für Händler im E-Commerce, die über keine großen Vorkenntnisse verfügen, eignet sich Software hervorragend. In Deutschland ist außerdem noch das System „Magento“ sehr beliebt. Hier finden Sie einen Vergleich der beiden E-Commerce-Systeme.

Das Shopware 5.3 Update

Das Update-Paket beinhaltet Fehlerkorrekturen und neue Features. Die Voraussetzung um die neue Version nutzen zu können ist Shopware der Version 5.0.0 oder höher. Mit dem Release der Version 5.3 — die seit dem 30. Juni 2017 verfügbar ist — wird der Mensch in den Mittelpunkt gestellt. Es geht darum, den Kunden und seine individuellen Bedürfnisse im „Age of the Customer“ möglichst gezielt anzusprechen. Mit neuen innovativen Features verspricht Shopware den Kunden noch individueller und gezielter anzusprechen, sodass das Einkaufserlebnis aufgewertet wird. Im Folgenden die wichtigsten Neuheiten:

  • Customer Streams: Dadurch lassen sich dynamische Filter für unterschiedliche Kundengruppen einstellen und die Konversion erhöhen.
  • Neue Einkaufswelten-Vorlagen: Neben den neuen Vorlagen für Einkaufswelten kann man nun selbst Vorlagen aus bestehenden Einkaufswelt-Elementen erstellen und anschließend an beliebiger Stelle wiederverwenden.
  • Neues Listing: Ganz ohne Neuladen der Seite sind neue intuitive Filter- und Sortierungsmöglichkeiten vorhanden. Zudem gibt es die Möglichkeit direkt aus dem Listing einzukaufen, was ebenfalls ohne Seiten-Reload auskommt.
  • Verbesserte Performance: Der Kern und das Frontend wurden umfangreich optimiert, sodass die Performance erheblich verbessert wurde. Die Seite lädt insgesamt schneller und bei den Suchmaschinen führt eine bessere Performance zu einem höheren Ranking.

Transparenz ist ein Kernwert der Shopware AG und somit gewähren sie einen schönen Überblick über die kommende Entwicklung. In der Shopware-Roadmap wird gezeigt, an welchen Features und Verbesserungen momentan gearbeitet wird und welche Visionen in Zukunft verwirklicht werden sollen. Als eine der führenden Shopware-Agenturen in Baden-Württemberg beraten wir Sie gerne zum Einsatz des neuen Updates.

Shopware 5.3 Enterprise lässt Einkaufswelten entstehen

Durch Emotionen zum erfolgreichen Online-Shop!

Der Kunde von heute ist anspruchsvoll wie nie. Alle buhlen um ihn, denn er kann sich im Internet schnell und vielfältig umschauen und spontan entscheiden, ob er bei Ihnen im Online-Shop verweilen möchte oder doch lieber wieder geht! Also müssen Sie Ihren Interessenten oder Kunden halten und begeistern, wenn Sie ihn zu einem Kauf bringen möchten. Das Zauberwort heißt hierzu Storytelling. Erzählen Sie eine Geschichte rund um Ihr Produkt und stellen Sie Ihren Kunden in den absoluten Mittelpunkt! Schicken Sie ihn auf eine bewegte Reise (Customer Journey) durch Ihre Produktpalette.

Dazu bietet Shopware vielseitig nutzbare und ausgeklügelte Frameworks im B2B und B2C und ein Storytelling-Feature vom Feinsten.

9 Fragen, die Sie sich am Anfang Ihrer Geschichte stellen sollten

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Welche Altersstruktur kauft bei mir?
  • Welchen Lebensstil hat die jeweilige Gruppe?
  • Was möchte ich diesen Menschen erzählen?
  • Mit was kann ich meine Zielgruppe erreichen?
  • Welche Kaufmotive hat meine Zielgruppe?
  • Mit welchen Bildern erreiche ich die Emotionen meiner Kunden?
  • Welche Gefühle verbindet der Kunde mit meinen Produkten im Idealfall?
  • Welche Werte bedienen meine Produkte?

Shopware 5.3 hat mit der neuesten Version ein Feature genau für dieses Storytelling geschaffen. Dieses Feature erlaubt Ihnen, ein ganz besonderes Markenerlebnis zu schaffen, indem Sie Ihre Produkte und Ihr Branding mit Emotionen bestücken. Sie haben somit in der virtuellen Welt genau die gleichen Möglichkeiten wie in der realen Welt. Nämlich genau die Emotionen, die im stationären Handel durch positive und zielgruppengerechte Stimulation und Assoziation zum Kauf führen.

Setzen Sie den Mensch (Käufer) in den Mittelpunkt

Die neueste Version von Shopware hat den Menschen in den Mittelpunkt gesetzt, da Shopware-Partner diese Möglichkeiten und Anregungen hierzu selbst nicht nutzten. Nun können Sie mit dieser Version Kunden ganz gezielt und individuell ansprechen und auf eine Reise in Ihre ganz persönliche Einkaufswelt mitnehmen. Und vergessen Sie nicht: Auch ein Händler ist ein Kunde mit Emotionen!

Das Shopware-Backend als Gestaltungsbühne von Shopware

Neueste Erkenntnisse des Neuromarketings (Emotionen lassen rationale Entscheidungen in den Hintergrund treten, Muster im Gehirn werden aktiviert, Bedürfnisse geweckt und Kauf initiiert) gepaart mit der Erfahrung der Shop-Programmierung hat die Macher von Shopware dazu bewogen, eine ausgefeilte Technik für individuelle Ansichten anzubieten:

Storytelling als Plug-in verfügbar

  • Freies Positionieren von Produkten, Bildern, Bannern, HTML-Texten, Videos
  • Erstellen von Landingpages
  • Einteilen in individuelle Abschnitte
  • perfekte individuelle Kundenführung
  • SideView-Elemente für aktive Produktbewerbung wie z. B. ausklappbare Artikel-Slider oder festgelegte Auswahl der Elemente im Listentyp
  • QuickView-Elemente direkt im Shop
  • Individuelle Konfigurierung
  • Shopware Community Store mit flexiblen Erweiterungen

Nun haben Sie ja noch keine passende Geschichte, nur die nötige Technik. Deshalb ist hier ein roter Faden vorab wichtig oder die Frage, was Ihnen im Unternehmen überhaupt zur Verfügung steht. Ganz wichtig ist die passende Bildsprache. Haben Sie dafür die richtigen Bilder? Das bedeutet, dass Sie über reine Produktbilder hinausgehen und Ihre Produkte in einen emotional passenden Kontext bringen, der Ihre Besucher mitreißt und ein unterbewusstes „Must-have“ entstehen lässt.

S.U.C.C.E.S. – 6 Prinzipien für eine gute Story

Im Buch „Made to Stick“ entwerfen die Brüder Dan und Chip Heath eine einfache Formel für wirkungsvolle Geschichten:

  • Simple: Benutzen Sie eine einfache Sprache
  • Unexpected: Verblüffen Sie durch Unerwartetes
  • Concrete: Werden Sie konkret
  • Credible: Bleiben Sie glaubwürdig, das schafft Vertrauen
  • Emotional: Packen Sie die Gefühle Ihrer Besucher
  • Story: Erzählen Sie eine gute Geschichte zum Verweilen

Ein Besucher verweilt im Durchschnitt keine 20 Sekunden auf einer Webseite. Und sogar noch weniger, wenn der erste Eindruck schon gleich nicht passt. Fesseln Sie den Besucher mit Emotionen, die unser Gehirn in Sekunden über Bilder generiert. Das schaffen Sie, indem Sie auf den Mehrwert Ihrer Produkte zielen, auch wenn es sich vielleicht nicht um ein emotionales Produkt handelt wie z. B. Schrauben. Hier können Sie dann mit Erklärvideos oder hilfreichen Praxisbeispielen Ihre Besucher begeistern.

5 Punkte, wie Ihre Story entsteht und wirkt:

  • Entwickeln: Was und welche Geschichte möchte ich welcher Zielgruppe vermitteln?
  • Zusammenstellen Ihres Contents: Fotos / Videos / Texte / Informationen / Produkte
  • Festlegen des Aufbaus: Einzelne Abschnitte und ein Raster definieren
  • Führung und Usability Ihrer Einkaufswelt klären
  • Umsetzung in Shopware: Viewports festlegen, Abschnitte anlegen und Content einfügen

Nutzen Sie die Shopware-Erlebniswelt, um Kunden und Interessenten in Ihren Shop zu locken und sie dort in den Bann zu ziehen. Versetzen Sie sich in Ihre Kunden und lassen Sie Ihrer Fantasie für gute Geschichten freien Lauf. Es wird Ihren Absatz steigern.

0 Kommentare

Beitrag kommentieren

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten