Welches ist das richtige Shopsystem für Sie?

Shopware vs. Magento ist eines der hoch spannenden Duelle auf das wir heute vergleichend eingehen. Beide Shopsysteme werden von unserer Agentur erfolgreich eingesetzt. Demzufolge ist das auch kein Artikel, der Ihnen sagen soll, welches System besser ist, da das so nicht möglich ist. Hier konnte man früher genau eine Grenze ziehen, was mit den neueren Versionen so für Laien nicht mehr möglich ist. Hier zeigen wir auf, nach welchen Kriterien das System gewählt werden kann und wo Sie die Anforderungen an Ihren Shop platzieren. Magento, 2008 durch die Varien Inc. in Kalifornien ins Leben gerufen vs. das 2003 in Deutschland entwickelte Shopsystem Shopware.

Bei beiden Systemen handelt es sich um Open-Source E-Commerce-Systeme, allerdings ist auch für beide Systeme eine kommerzielle Edition verfügbar. Und natürlich stellen die kostenpflichtigen Varianten mehr Möglichkeiten und mehr Features parat. Zudem bietet Shopware einen begleitenden Support.

Shopware und die modulare Einkaufswelt

Die aktuelle Version 5.5.7 von Shopware enthält für Sie ein einfach zu handhabendes Backend. Shopware bezeichnet das übersichtlich aufgebaute Baustein-System als Einkaufswelt, die ohne großartige Programmierkenntnisse mit Text und Bildern zu gestalten ist. Man kann direkt sehen, wie die einzelnen Seiten tatsächlich im Netz erscheinen.

Bei Shopware haben Sie den Theme- und Plugin-Manager, in dem Sie ebendiese mit einem Klick herunterladen können. Erwähnenswert sind auch die Out-of-the-box-Funktionen, die nach der Installation gleich einsatzbereit sind und das komplett ohne Anpassungen. Zudem garantiert Ihnen hier Shopware durch permanente Qualitätskontrollen eine hohe Produktqualität. Wenn Sie Fragen haben, finden Sie bei Shopware ein hauseigenes Wiki. Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen in Deutsch und Englisch, sogar mit Bildern unterlegt.

Beliebte Features der Shopware-Welt:

  1. Customer Streams 
    Hier handelt es sich um dynamische Filter, die sich selbst aktualisieren und in Bezug auf das jeweilige Nutzerverhalten personalisierte Inhalte im Shop anzeigen. Das verschafft dem Besucher ein besseres Einkaufserlebnis und unterstützt Ihre Marketingaktionen.
  2. Vorlagen-Funktion
    Über diese Funktion hat Shopware seine Storytelling-Schiene nochmals immens verstärkt. Damit können fertige und optimierte Designs in den Shop importiert werden.
  3. Media Manager
    Mit diesem Tool können Sie Median an einer zentralen Stelle verwalten und überall im Shop integrieren, sogar mit vorhandenen Verlinkungen.
  4. PDF-Versendung
    Ihre Rechnungen und sonstige PDF-Belege können Sie ganz easy per Knopfdruck aus dem Backend versenden.
  5. Captcha
    Sie können den Code die Standardabfragen einbinden, aber auch sogenannte Honey Pot Captchas nutzen, die für Ihre Besucher nicht sichtbar sind.  
  6. Optimierung der Performance
    Shopware hat hier aufgerüstet und erreicht jetzt Out of the box bei Google Pagespeed höchste Werte.
  7. ERP Pickware
    Bei der kostenpflichtigen Variante haben Sie ein ERP-System mit dem Sie Ihren Lagerbestand aus dem Shop heraus verwalten können. Veränderungen im Bestand werden automatisch angepasst. Die Community hat die ROPO-Funktion gewünscht, da sie den Bedarf der Nutzer erkannt hat, Produkte zwar online zu kaufen aber dann im Laden abzuholen.

Magento – der amerikanische Gigant

Auch Magento bietet die zwei Varianten einer Open Source Lösung wie auch einer kostenpflichtigen Version mit einem allerdings englischsprachigem Support. Mit den Erweiterungen „Market Ready Germany” oder „Magento German Shop” kann man Magento an den deutschen Markt anpassen.

Bei diesem Shopsystem treffen Sie auf einen riesigen Pool an Erweiterungen, Templates und Plugins. Demzufolge ist eine Entscheidung, welche Sie nutzen, ist nicht immer ganz einfach zu treffen. Auch Magento hat eine eigene API sowie die Voraussetzung, an jegliche Systeme anzukoppeln. Durch die Unterstützung von diversen SEO-Features kann man bei Magento eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung integrieren.

Was sind die Vorteile von Magento?

Bei Magento treffen Sie auf ein aufgeräumtes und strukturiertes Front- wie auch Backend. Allerdings muss man sagen, dass für Magento eine weitaus intensivere Einarbeitung vonnöten ist. Das Shopsystem bietet Ihnen von Kunden-, Produkt- und Transaktionsdaten bis hin zu Content einiges, allerdings keine vorgefertigten Einkaufswelten wie Shopware. Wichtig zu sagen ist hier, dass größere Anpassungen in den Online-Shops von professionellen Entwicklern vorgenommen werden sollten!

Features der Magento Welt

  1. Signifyd Fraud Protection
    Dieses Feature erkennt verdächtiges Verhalten in Ihrem Shop und schlägt Alarm, was im Zuge steigender Betrugsdelikte immer wichtiger wird. Wenn das System einen Betrug festgestellt hat, kann man über das System eine komplette Rückforderung bewirken.
  2. Performance
    Stetige Verbesserungen des Codes durch die Community erhöhen die Ladegeschwindigkeit, Varnish-Konfigurationen sind optimiert, sodass das Backend zu bedienen ist, auch wenn der Server offline ist.
  3. Das Tool „Grace” stellt zumindest alten Inhalt bereit, wenn kein anderer valider Inhalt zur Verfügung steht. Hilft Ihnen bei einem Update weiter.
  4. Verbesserte Plattform
    Einführung von technischen Neuerungen sowie Verbesserungen in der Stabilität, die PHP 7.1 und Varnish 5 unterstützen, wie auch der Entwicklungsprozess generell erfuhr einige Verbesserungen.
  5. Functional Testing Framwork
    Vereinfacht Magento Software-Tests mit dem Ergebnis, dass Weiterentwicklungen fehlerfrei integriert werden können.
  6. Streamlined Instant Purchase Checkout
    Hier zielt Magento im Sinne der Kunden auf ein schnelles Kauferlebnis ab. Die Speicherung der Rechnungs- wie auch Lieferadresse und der gewöhnlich verwendeten Zahlungsart wie auch einen „Sofort kaufen”-Button vereinfachen den Checkout.  
  7. Advanced Reporting
    Hier erhalten Sie über die gesammelten Daten in Ihrem Shop und können auf das Kaufverhalten Ihrer Kunden reagieren. Hierfür steht Ihnen ein einfach zu bedienendes Dashboard zur Verfügung.
  8. Magento Shipping
    Das neue und einheitliche Interface als Standard für eine optimierte Logistik. DHL, Hermes u. a. benötigen nun keine extra Plugins mehr, was maßgeblich zur Vereinfachung beiträgt.
  9. Dotmailer
    Mit diesem Anbieter besitzt Magento nun auch eine gut funktionierende Newsletter-Funktionalität.

Fazit

Abschließend möchten wir nochmals betonen, dass man eine Entscheidung, welches Shopsystem das richtige ist, individuell bewerten muss. Denn der Konkurrenzkampf der beiden Systeme beschert den Shopbesitzern erfreulicherweise immer weitere Verbesserungen und Funktionserweiterungen mit steigender User Experience. Demzufolge legt Magento den Fokus verstärkt auf den B2B-Sektor, während Shopware die B2C-Schiene forciert und Emotionen im Shopping priorisiert. Beide Systeme nutzen PHP 7 und haben hier eine gute Performance. Gemeinsam mit Shopware- und Magento-Experten, die man unbedingt zu Rate ziehen soll, wird die Entscheidung für eines der Shopsysteme transparent.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten