econsor Themenwoche
Themenwoche 7 Tage - 1 Thema Trends 2020
Dieser Artikel ist Nummer 5 von 7 im Special "Trends 2020"

Die KI der Algorithmen fängt immer mehr an zu vermuten!

Was bleibt in der SEO und wohin gehen die Trends? Bitte vernachlässigen Sie bei aller Innovationslust nicht die grundlegenden Anforderungen, die immer noch erfüllt sein müssen.
Dass sich die Suche permanent verändert, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Was auch kein Insider-Tipp mehr ist: Google will dem Besucher das bestmögliche Ergebnis anzeigen. Auch die User Experience spielt zunehmend eine Rolle, weshalb erste Stimmen schon von der SEARCH EXPERIENCE OPTIMIZATION reden.

Don’t build links. Build relationships.

Rand Fishkin

Keine Frage, die Suchmaschinenoptimierung ist wesentlich komplexer als noch vor ein paar Jahren. Ebenfalls kann man mit den Tricks aus diesen Jahren keinen manipulativen Vorteil mehr für sich gewinnen.

Und was immer noch unter den Entscheidern als SEO gilt, ist heute nur ein kleiner Teil des Ganzen. Heute zählen Usability, Conversion-Optimierung und die Customer Journey genauso zu Ihrem SEO-Erfolg wie auch eine schnelle und moderne Technik.

Trend 1 (Evergreen!): SEO-Grundlagen einhalten

Schauen Sie hier auf Ihre Mitbewerber. Wer besetzt die Top-Ergebnisse? Wenn Sie sich dann Ihrer Webseite widmen, untersuchen Sie diese nach den Rankingfaktoren der Glaubwürdigkeit. Schaffen Sie Vertrauen? Wie relevant ist Ihr Angebot und wie relevant Ihr Content? Halten Sie sich in einem stark umkämpften Markt auf? Falls das so ist, muss eine klassische, ausgefeilte Keyword-Strategie ausgearbeitet werden. Schauen Sie hier, auch 2020, wo Sie vielleicht eine Nische finden könnten. Denn wenn Ihr Unternehmen relativ unbekannt ist, haben Sie nur so heutzutage Erfolg.

Trend 2: Content für den Nutzer, nur für den Nutzer

Die Forderung nach nutzerorientiertem Content geht bis in die Landingpages. Auch deren Inhalt wird auf den Nutzer und seine Erwartung geprüft.

Trend 3: Achtung! Änderungen des Algorithmus dauern

Wenn Sie in 2020 Ihre SEO anpassen, müssen Sie damit rechnen, dass diese Anpassungen länger brauchen, bis sie Wirkung zeigen.

Trend 4: Wie analysieren Sie 2020 Daten?

Beachten Sie hierbei, dass durch die DSGVO Google Analytics an Bedeutung verloren hat. Greifen Sie hier unbedingt auf Logfiles zurück.

Trend 5: Optimierung nach Nutzerintension

Richten Sie Ihre Keywords auch nach den Anforderungen der Kunden aus. Welche Intensionen haben sie und welche Routinen? Beachten Sie hierbei auch die Sprachsuche (Voice Search), deren Anwender 2020 um einiges mehr werden und Ihre Long-Tail-Keywords, falls das für Ihre Nutzer von Interesse ist.

Trend 6: Google MyBusiness

2020 sollten Sie die Chance nutzen, sich bei Google präsent zu zeigen und somit natürlich auch mehr Präsenz und Aufmerksamkeit von den Besuchern zu bekommen.

Trend 7: Linkprofil

Auch 2020 werden gute Backlinks noch funktionieren. Allerdings ist Voraussetzung, dass Sie Ihre Links pflegen. Wenn Sie es hier schaffen, sich ein bodenständiges Linkprofil mit relevanten und ebenfalls nutzerorientierten Backlinks aufzubauen, ist dies immer noch ein Kriterium bei der Suche.

Trend 8: Google RankBrain für die Nutzer

Das RankBrain hat Google schon 2015 angekündigt. 2020 wird es noch wichtiger werden. Die einzige Antwort auf die KI, die anfängt auch zu vermuten, was dem Nutzer helfen soll, ist eine ausgefeilte und auf die Zielgruppe abgestimmte User Experience.

Trend 9: SERPS

Die Suchergebnisse bei Google spielen auch eine immer größere Rolle für Ihre SEO. Denn Google wird auch hier die Analyse immer weiter erweitern. Es spiel eine wichtige Rolle, hier eine ausgefeilte Strategie zu bedienen.

Weitere Beiträge dieser Serie« Die 8 Social-Media-Trends 2020, die Sie nicht versäumen sollten!7 Content-Marketing-Trends 2020: Denken Sie langfristig! »
0 Kommentare

Beitrag kommentieren

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten