Bembé Parkett ist Deutschlands größtes und mit das älteste Handwerksunternehmen für Parkettverlegung. Seit dem Jahr 1780 widmet sich Bembé dem Werkstoff Holz – und kann auf die Erfahrung vieler Millionen verlegter Quadratmeter Parkett zurückblicken. Diese finden sich in Schlössern, Grand-Hotels und Gründerzeitvillen, im attraktiven Neubau genauso wie in stilvoll renovierten Altbauwohnungen. Deutschlandweit verlegen über 300 Fachhandwerker aus 45 Bembé Studios jährlich mehr als eine Million Quadratmeter Parkett.

Einzigartig – als Hersteller und im Handwerk

Bembé steht für professionelles Handwerk bei der Verlegung, bei Ausbesserungen, Überarbeitungen oder den richtigen Reinigung und Pflege. Dieses umfangreiche Dienstleistungsangebot soll für die Zielgruppen einfach zugänglich sein.

Optimal dargestellt werden soll nicht nur dieses Handwerksangebot, sondern auch die 45 Parkettstudios in ganz Deutschland. Jedes der Studios kann über eigene Schwerpunkte, Referenzen, Einblicken aus den Ausstellungen sowie Kontaktdaten und Öffnungszeiten verfügen. Außerdem soll über eine interaktive Landkarte schnell das nächstgelegene Studio gefunden werden können.

Ein Ziel des Relaunches: Produktvielfalt zugänglich machen

Ob Massiv- oder Mehrschichtparkett, ob Dielen, Stab-, Lamellen- oder Tafel- und Intarsienparkett. Es gibt kaum eine planerische Vorgabe, die mit den Produkten von Bembé nicht umgesetzt werden kann. Um dieses umfangreiche Produktangebot einfach zu erschließen, wird ein Produktfinder integriert, der entsprechend individueller Parameter wie Holzart oder Farbe, passende Produkte vorschlägt.

Zu jedem Zeitpunkt kann von einem Produkt direkt eines der Parketstudios in Deutschland angefragt werden – denn diese setzen mit Ihren Fachhandwerkern vor Ort die Leistung um. Angestrebt ist eine optimale User Experience, die zur nahtlosen Kontaktaufnahme potentieller Interessenten führt.

Unser Vorgehen beim Relaunch im Handwerk

In einem gemeinsamen Relaunch-Workshop, den wir nicht nur beim Relaunch für Handwerksunternehmen empfehlen, erheben wir die generellen Anforderungen aus verschiedenen Sichten. Dazu zählen die Sichten unterschiedlicher Kundengruppen ebenso wie die der einzelnen Standorte, Partner und Mitarbeiter. Bereits in den ersten Terminen wird eine neue Informationsarchitektur erarbeitet. Diese Architektur bildet, dokumentiert in ersten konzeptionellen Wireframes, die Ausgangsgrundlage sämtlicher Elemente, Module und ganzen Webdesigns. Im Rahmen des Relaunches sollen außerdem in das neue Portal auch ein E-Commerce-System integriert und ein virtueller Showroom angebunden werden.

0 Kommentare

Beitrag kommentieren

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten