5G Internet Revolution Teaser

5G Internet – Revolution oder doch nur Evolution?

3G, 4G, 5G, was ist das Besondere daran?

Seit der Technologieriese Apple im Jahr 2007 mit seinem iPhone die Kommunikation der Menschen untereinander revolutionierte, steigt der Bedarf an schnellen mobilen Internetverbindungen rasant an. Millionen von Menschen allein in Deutschland nutzen ihr Smartphone oder Tablet jeden Tag mehrere Stunden lang. Infolge der steigenden Belastungen für das Mobilfunknetz entwickelte man über die Jahre stetig neue Kommunikationsstandards, welche die alten Modelle ablösten. Erst 2G, dann 3G und schließlich LTE (Also 4G) – alles Verbindungsarten, die sich gegenseitig in ihrer Performance übertrafen und die Anforderungen ihrer Zeit erfüllten. Jetzt kommt 5G, was ist daran so besonders?

Die sehr schlichte Namensgebung der „G-Netze“ gibt leider keinen Aufschluss über den Innovationsgrad der jeweiligen Technik. Für die Entwickler des neuen Standards steht jedoch fest: 5G wird den mobilen Datenverkehr nicht nur beschleunigen, sondern revolutionieren!

5G und das IoT (Internet der Dinge)

Wie alle neuen Kommunikationsstandards ermöglicht auch 5G um ein Vielfaches höhere Datenübertragungsraten als die vorherige Generation. Datenübertragungsraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde bei verschwindend geringen Latenzzeiten von gerade einmal einer Millisekunde werden versprochen. Ausserdem soll die neue Technik deutlich energiesparender sein, sodass mehr Bits bei einem geringerem Stromverbrauch übertragen werden können. Wir können uns also auf schnelleres Internet freuen, was jedoch 4 Jahre nach Einführung des LTE (4G) zu erwarten war. Doch was nützt einem das schnellste Internet, wenn man sich im Funkloch befindet?

Das Internet der Dinge (Internet of Things, kurz IoT) steht vor der Tür. Es wird dafür sorgen, dass zusätzlich Milliarden von elektronischen Geräten in Form von Smart Homes, selbstfahrenden Autos, Sprachassistenten und vielem mehr miteinander kommunizieren und Daten austauschen. Das setzt zuverlässige Internetverbindungen zwingend voraus. Das gegenwärtige Netz in Deutschland hinkt gerade hierbei im internationalen Vergleich massiv hinterher. Viel zu oft findet man sich hierzulande damit ab, nur wenige Hundert Meter von einer schnellen 4G Verbindung entfernt in ein totales Funkloch zu fallen. Länder wie Japan oder Südkorea machen das besser: bis heute sind dort ca. dreiviertel aller Haushalte mit Glasfaserverbindungen ausgestattet und das Internet funktioniert selbst in der U-Bahn. Genau hier möchte man mit dem neuen 5G-Standard auch in Deutschland ansetzen.

Deutschland hinkt im Netzausbau hinterher

Die Entwicklung der 5G-Technologie steht momentan noch am Anfang. Man erwartet, dass ab 2020 immer mehr Geräte den neuen Standard unterstützen. Erste kompatible Antennen, die mit den hohen Übertragungsraten mithalten können, stellten die Mobilunternehmen in den letzten Monaten bereits medienwirksam vor. Vermutlich erfolgt die erste Lieferung von Smartphones mit den neuen Antennen bereits nächstes Jahr. Die vergleichsweise lange Übergangsphase könnte sich für Deutschland als eine echte Chance erweisen, um das aktuell schlecht umgesetzte 4G-Netz mit einer solide aufgestellten 5G-Infrastruktur zu umgehen. Einen sehr deutlichen Hinweis darauf gibt die Deutsche Telekom, welche als größter Mobilfunkanbieter Deutschlands bereits jetzt mit flächendeckendem 5G-Netzausbau wirbt und auf der eigenen Webseite über die Zukunft der Technologie informiert. Jetzt liegt es an der Politik, die Handbremse zu lösen und die nötigen finanziellen und strukturellen Mittel dafür bereitzustellen.

Zukunft des 5G-Standards

Die Einführung des 5G kann nur dann souverän gelingen, wenn der Netzausbau mit den Entwicklungen in Soft- und Hardware der Geräte des Internets der Dinge mithält. Versäumt Deutschland hier den Umstieg, dann wird es schwer werden, den Anschluss an viele andere Nationen nicht vollständig zu verlieren. Selbst wenn die Tage des LTE bald gezählt sein werden, so wird es doch noch für einige Jahre weiterentwickelt und als Wegbereiter für den neuen Standard eingesetzt werden müssen. Zurzeit werden bzw. es wurden bereits mehrere Teststandorte zur flächendeckenden Erprobung der 5G-Technik und des IoT aufgebaut.

Glaubt man den Forschern und den Konzernen, dann wird 5G entgegen seinen Vorgängern nicht nur ein neuer Telekommunikationsstandard werden, sondern eine wahre Revolution, die über heutige technologische Limitierungen hinausgeht.

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.