Genügt es die Webseite an mobile Endgeräte anzupassen?

Eigentlich muss man es nicht wieder erwähnen, dass immer mehr Menschen das Smartphone nutzen, um im Internet nach Produkten, Dienstleistungen oder Problemlösungen zu suchen. Eine optimierte Darstellung ist hier Voraussetzung, dass der Besucher überhaupt auf der Seite bleibt.

Und nicht zu vergessen, dass bei Google eine mobile Anpassung für ein besseres Ranking sorgt. Ob Ihre Webseite allerdings durchgehend responsive ist und ob sie schnellstens lädt, ist die Voraussetzung für Ihre Performance, d. h., wie hoch Sie in den Suchergebnissen erscheinen.

Worin unterscheiden sich jetzt mobilfähig und responsive?

Man kann immer wieder lesen, dass es wichtig ist, eine mobile Webseite zu betreiben. Einfach ein dementsprechendes Theme installieren und fertig. Die Webseite ist responsive, was erstmal Voraussetzung für alles ist. Doch nach unserer Meinung fängt hier jetzt die Arbeit erst an.

Denn responsive heißt ja nur, dass sich das vorhandene Webdesign an Endgeräte anpasst. Wie sich das Ganze tatsächlich darstellt, wenn man die Webseite jetzt auf einem Smartphone oder Tablet anschaut, das müssen Sie jetzt genauestens prüfen.

Performance-Fehler für die mobile Optimierung

Lädt Ihre Webseite Ihre Besucher ein? Wirkt das Design einladend und weckt Vertrauen? Folgende Features bei Internetseiten können Ihre Conversion Rate ausbremsen und zeigen, dass eine mobile Optimierung nicht stattgefunden hat:

Die Schrift erscheint nicht lesefreundlich, d. h. sie ist entweder zu groß oder zu klein, die Überschriften erschlagen den Besucher oder auch der Zeilenabstand ist viel zu groß. Die Bilder erscheinen auch zu groß oder zu klein, was sich zusätzlich auch für die Ladeperformance negativ auswirken kann. Weiterhin könnte es sein, dass das Smartphone die eine oder andere Formatierung falsch darstellt. Auch ein Kick-off-Kriterium ist eine zu schwer zu durchschauende Navigation. Diese Liste ließe sich noch beliebig erweitern.

Sie verstehen, auch, wenn Ihre Webseite responsive ist, sind das durchaus Aspekte, die eine Optimierung benötigen und die Sie nicht vernachlässigen sollten. Trotzdem ist es natürlich so, dass Ihr Ranking besser ist, alleine dadurch, dass Ihre Seite responsive ist.  

Wie prüft man seine Performance?

Der Google Chrome Browser besitzt eine integrierte Funktion zum Überprüfen Ihrer Performance auf den verschiedenen Endgeräten. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf den Button zum Überprüfen (engl. inspect) gehen, öffnet das eine Konsole mit den verschiedenen mobilen Endgeräten. Hier können Sie nun das gewünschte Endgerät auswählen und sich das jeweilige Ergebnis anzeigen lassen.

2 Kommentare
    • econsor
      econsor sagte:

      Hallo Julian, herzlichen Dank für Deine positive Reaktion und auch für die Linkempfehlung. Grüße und weiterhin alles Gute!

      Antworten

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten