Webdesign-Trend

Material Design – der neue Design Trend

Material Design ist ein Designtrend, angedacht für Web und Apps, der 2014 bei der I/O von Google vorgestellt wurde.

Was ist Material Design?

Material Design basiert auf einer Studie von realen Gegenständen wie ein Blatt Papier oder anderen Materialien. Dabei wurde der Fokus auf die Lichtsetzung und Schattenwürfe gelegt. Zusätzlich wird auf weitere Grundelemente wie Typographie, Skalen, Grids und Farben zurückgegriffen. Des Weiteren liegen alle Elemente in einem 3D-Raum. Je nachdem, wie ein Element positioniert ist, ändert sich die Schattierung und Lichtsetzung.

Farben im Material Design

Das Material Design lebt von lebendigen Farben. Empfohlen wird, zunächst eine Hauptfarbe zu wählen, dann Abstufungen. Zusätzlich sollte eine passende Akzentfarbe gewählt werden. In der Umsetzung wird dann beispielsweise die Navigation in der Hauptfarbe und Abstufungen gestaltet, Buttons, Textformatierungen usw. in der Akzentfarbe.

Empfohlene Typographie im Material Design

Grundsätzlich werden die Google Fonts Roboto und Noto empfohlen. Die Schriftart Roboto eignet sich in erster Linie für lateinische, griechische oder kyrillische Sprachen, Noto bietet sich dagegen mehr für exotischere Sprachen an.

Der Unterschied zwischen Flat Design und Material Design

Einen wirklich großen Unterschied gibt es nicht. Beide Trends arbeiten mit großen Flächen, Icons und lebendigen Farben. Im Material-Design findet noch die Z-Achse Verwendung, um die dritte Dimension zu simulieren. Im Flat Design dagegen – wie der Name schon sagt – beschränkt man sich auf die X- und Y-Achsen um den zweidimensionalen Charakter zu bewahren.

 

Weitere Beispiele und mehr Informationen können auf der offiziellen Seite von Google angeschaut werden.
https://www.google.com/design/spec/material-design/introduction.html

Diesen Beitrag bewerten

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] bietet und mit den Nutzer interagieren. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Richtlinien zum Material Design von […]

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.