Die (Pole) Position Null für Google-Nutzer und Seitenbetreiber

Ein verbessertes Nutzererlebnis und zusätzlicher organischer Traffic? Das versprechen optimierte Featured Snippets. Doch was versteht man darunter?

Bei den Featured Snippets handelt sich um die Suchergebnisse, die Google in umrahmten Boxen darstellt. Ziel von Google ist hierbei, dem Suchenden gleich eine passende und leicht verdauliche Antwort auf sein Suchergebnis zu liefern. Und das, ohne dass dieser einer der sonst vorgeschlagenen Seiten mit den Suchergebnissen anklicken muss. Somit geht Google von einem verbesserten Nutzererlebnis aus.

Da sich diese Suchergebnisse direkt unter der Vertical Search und am Anfang der ersten organischen Suchergebnisse befinden, spricht man hier von der Position Null.

We display featured snippets in search when we believe this format will help people more easily discover what they’re seeking. […] It’s especially helpful for those on mobile or searching by voice.

Danny Sullivan, Google Public Liaison for Search

Welche Auswirkungen und Chancen haben Featured Snippets auf Ihren Traffic?

Wenn Sie die Featured Snippets erobern, wird dies eine signifikante Wirkung auf Ihre CTR haben. Denn die Platzierung an der prominenten Stelle Null wie auch das Hervorheben durch die Box hebt Sie von den organischen Suchergebnissen ab. Ein weiterer Punkt ist die positive Wirkung auf die Bekanntheit Ihrer Marke, denn man kommt um die Wahrnehmung eines Featured Snippet nicht herum.

Noch gravierender wirken sich Featured Snippets auf eine Suche per Voice Search aus. Die amerikanische Digitalagentur Roast hat hierzu in einer Studie festgestellt, dass Google Home bei ungefähr 80 Prozent aller Sprachsuchen auf die Featured Snippets zurückgreift. Das bedeutet, dass diese zukünftig noch an Bedeutung gewinnen werden, wenn die breite Verwendung von Voice Search Einzug hält.

Gibt es auch Risiken?

In diesem Zusammenhang hört man immer wieder von der Sorge, dass es durch Featured Snippets zu einem Trafficverlust bei der regulären Suche kommen könnte. Denn der Suchende hat ja schon kurz und knapp seine Antwort erhalten und muss nicht mehr auf die eigentliche Webseite des Unternehmens. Das impliziert allerdings, dass der Suchende auch mit einer kurzen und knappen Antwort zufrieden ist. Laut einer Studie von ahref trifft das auf 18,5 Prozent der Suchenden zu. Doch das ist oft gar nicht der Fall, denn der Traffic steigt sogar eher an, da der Suchende nur eine Teilantwort erhalten hat.

Wie optimieren Sie Ihre Featured Snippets?

Ohne zu sehr in die Tiefe zu gehen, es gibt ein paar verallgemeinerbare Aspekte, die Sie wie folgt unterteilen und angehen können:

Allgemeingültiges:

Die allem zugrunde liegende Regel, die es immer wieder zu betonen gilt: Auch hier ist eines der wichtigsten Attribute ein hochwertiger und vertrauenswürdiger Inhalt, der die Suchanfragen der Nutzer auf’s Beste befriedigt und konkrete Informationen folgerichtig und komprimiert beantwortet.

Für Webseiten gilt weiterhin, dass Google einen hohen Vertrauensfaktor (Trust) bevorzugt auswählt.

Mobile first ist mittlerweile Grundvoraussetzung, dass eine Domain für ein Featured Snippet verstanden und berücksichtigt wird.

Rich Results (früher Rich Snippets) sind an eine URL gebunden, Featured Snippets an die Suchanfragen. Somit kann eine URL, wenn dies als sinnvoll zu betrachten ist, auf mehr als ein Featured Snippet optimiert werden und dieses dann auch erobern.

Inhaltsformate

Besonders gut auf Featured Snippets zu optimieren sind beispielsweise FAQs oder generell Seiten, auf denen Sie zu Fragen Stellung nehmen. Auch ein passendes Layout kann Ihnen hier Vorteile verschaffen. Achten Sie auf kurze Sätze und einen einfachen Satzbau.

Weiterhin gelten auch hier die SEO-Regeln für eine klare Struktur. Ob valide HTML-Strukturen, eine gestaffelte Überschriftenstruktur oder die sinnvolle Gliederung in strategische Absätze, Sie können Ihre Relevanz sichtbar erhöhen.

Schaffen Sie interne Verlinkungen auf eine optimierte URL mit genau dem Keyword, für das Sie ein Featured Snippet erobern möchten.

Bildkonzept

Um im Idealfall sogar ein Thumbnail zu erobern, sollten Sie den optimierten URLs zur Suche passende Bilder zuweisen. Das generiert Ihnen zusätzliche Aufmerksamkeit und schließt aus, dass ein anderer dieses Thumbnail besetzen kann. Ansonsten optimieren Sie auch hier nach gängigen SEO-Regeln und vergessen Sie auch nicht, Ihre Bilder zu branden!

Datenstrukturierung

Hier scheiden sich die Geister. Zum einen existiert die Meinung, dass die strukturierten Daten (mit schema.org) zwingend Pflicht sind, um Featured Snippets zu besetzen. Zum anderen kursiert die vielfältige Meinung unter den SEO-Profis, dass sich strukturierte Daten nur unterstützend verhalten.

Man geht davon aus, dass Google eben durch diese strukturierten Daten ein besseres Verständnis für den Inhalt der Webseite entwickelt. Somit ist die Wahrscheinlichkeit für ein Featured Snippet höher. Allgemein betrachtet sind Sie mit strukturierten Daten auch auf der sicheren Seite für Rich Results – somit hat das für Sie generell positive Auswirkungen.

Featured Snippets sind auf jeden Fall als Teil der SEO-Strategie zu integrieren. Das Potenzial für die Zukunft liegt hier auch in der steigenden Intension von Google als Publisher. Schon lange ist die Suchmaschine nicht mehr nur der Mittler zwischen Sucher und Anbieter, sondern lässt die Suche und Antwortgebung auf der eigenen Seite stattfinden.

Google lässt immer mehr Raum für Spekulationen über den stetigen Wandel im Algorithmus. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um die Pole Position zu erobern und einen Anstieg Ihres Traffics und Ihres Markenwerts zu verzeichnen. Dafür werden die Featured Snippets, nach momentanem Wissensstand, weiterhin an Bedeutung gewinnen. Denn Voice Search wird wachsen, Google will mehrere Featured Snippets einer SERP zuweisen und das Google eigene „Nutzer fragen auch“ wird noch mehr auf den Nutzer ausgelegt werden. Schlussendlich kann man sagen, dass Featured Snippets ein Teil der Content- und SEO-Strategie ist und natürlich alleine nicht zum Erfolg führen. Da der Kampf auf den SEO-Straßen aber härter wird, sollten Sie alle Möglichkeiten nutzen, Ihre Nutzer und deren Suchanfragen geradezu perfekt zu beantworten. Denn es werden noch weitere Botformate hinzukommen, von denen wir bis dato noch nichts wissen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten