So geht Recruiting heute: der Leitfaden fĂŒr E-Recruiting

Das Internet ist fĂŒr die Personalgewinnung unverzichtbar. Wer heutzutage an die Top-Talente kommen möchte, muss sich proaktiv zeigen. Das Internet hat die Möglichkeiten der Personalsuche enorm erweitert. FĂŒr die digital gestĂŒtzte externe Personalgewinnung bekommt digitales Recruiting (E-Recruiting) einen immer grĂ¶ĂŸeren Stellenwert. Auch weil die Generation Z auf den Markt rĂŒckt. Diese Generation ist mit dem technologischen Wandel aufgewachsen und nutzt Medien ganz anders.

Das Personalmarketing trĂ€gt heute maßgeblich dazu bei, wie ein Unternehmen als Arbeitgeber wahrgenommen wird und kann durch eine gezielte Strategie sogar das Image am Markt erhöhen.

Effizientes E-Recruiting mit ECONSOR

Wir helfen Ihnen schnell und effizient neue Bewerber zu gewinnen und sich als Arbeitgeber bei Ihren relevanten Zielgruppen zu etablieren. Gerne beraten wir Sie bei einem unverbindlichen ErstgesprÀch!

Was ist E-Recruiting?

FĂŒr Unternehmen wird es zu einer immer grĂ¶ĂŸeren Herausforderung, im herrschenden „War for Talents” an qualifiziertes Personal zu kommen. Die Lösung: E-Recruiting. 

E-Recruiting („Electronic Recruiting“) beschreibt die Personalbeschaffung mittels elektronischer Tools. E-Recruiting ist der gesamte digitale Bewerbungs- und Personalrekrutierungsprozess. Hierunter fallen Stellenausschreibung ebenso wie die aktive Suche nach Kandidaten in Karrierenetzwerken, Bewerberdatenbanken und Social Media. Auch die Bewerberkommunikation und -verwaltung im Bewerbungsprozess sind Teil des E-Recruitings. Durch diesen geschlossenen Online-Recruiting-Kreislauf wird die Personalgewinnung auf den aktuellsten Stand der Technologien gebracht. Das E-Recruiting nutzt unterschiedliche Online-KanĂ€le, um geeignetes Personal online zu finden.

„E-Recruiting stellt eine Erweiterung der bisher bekannten Möglichkeiten der externen Personalbeschaffung dar, in dem der gesamte Bewerbungsprozess vom Personalmarketing ĂŒber die -gewinnung und schließlich die -auswahl mittels onlinegestĂŒtzter Systeme ĂŒber PC, Laptop oder Mobile Devices wie Smartphone, iPad oder iPhone ablĂ€uft. Die Digitalisierung dieses Beschaffungsprozesses ermöglichte erstmals eine Automatisierung, die zu mehr Effizienz und EffektivitĂ€t und damit Kostenreduktion fĂŒhrte.“

Prof. Dr. Sonja Salmen, Professorin an der HS Heilbronn

3 GrĂŒnde fĂŒr E-Recruiting

Langfristig werden Sie nicht an digitaler Personalbeschaffung vorbeikommen. Diese 3 Punkte sind die HauptgrĂŒnde dafĂŒr:

1. Digitalisierung

Der erstgenannte Dringlichkeits-Trend liegt natĂŒrlich in der Digitalisierung allgemein. Mit mehr Möglichkeiten wĂ€chst auch das E-Recruiting. Social Media und Mobile first haben die Art, das Internet zu nutzen, komplett verĂ€ndert.

Besonders wichtig:

Der Fokus auf junge Bewerber, die als besonders attraktiv am Arbeitsmarkt gelten. Ein Großteil kann ein Studium nachweisen, hat somit eine hohe Bildung und sind als Digital Natives sehr bewandert in allen technischen Dingen. Immer mehr potenzielle Bewerber gehen davon aus, auch eine Bewerbung ganz easy und schnell online ausfĂŒhren zu können – im Idealfall sogar im Restaurant am Handy. Andernfalls bewerben sich Nachwuchstalente oft gar nicht.

2. FachkrÀftemangel

Auf dem Arbeitsmarkt herrscht der „War for Talents“. Gerade Digital Natives achten besonders darauf, in einem modernen Unternehmen zu arbeiten. Sie bewerben sich viel lieber online, sogar bevorzugt mobil. Aufgrund des FachkrĂ€ftemangels ist die gut ausgebildete Generation in einer besseren Verhandlungsposition als Sie als Unternehmer.  Sie mĂŒssen also in Kauf nehmen, dass Sie diese von den Unternehmen umkĂ€mpfte Generation in Zeiten des FachkrĂ€ftemangels an Ihre schon moderner aufgestellten Konkurrenz verlieren. 

Sie bewerben sich bei Ihren Bewerbern – nicht mehr andersrum. Also stellen Sie sich als Arbeitgeber attraktiv dar und gehen Sie proaktiv auf Ihre Wunschkandidaten zu.  

3. Internationalisierung

Viele Unternehmen weichen fĂŒr Ihre Personalsuche schon auf die internationale Ebene aus. Wenn der nationale Markt sehr eingeschrĂ€nkt ist, hat man oft keine andere Wahl. Damit internationale Bewerber sich bei Ihnen bewerben, mĂŒssen Sie schlichtweg E-Recruiting durchfĂŒhren. Denn auf internationaler Ebene ist hier gar nichts anderes mehr möglich. Und auf nationaler Ebene geht der Trend sowieso auch in Richtung der digitalen Personalsuche.

Die Entwicklung zeigt ganz deutlich, dass es weg von der klassischen Personalbeschaffung hin zum E-Recruiting geht. BegrĂŒndet wird das gleich durch mehrere aktuelle Trends auf dem Arbeitsmarkt, denn auch hier macht die Digitalisierung keinen Halt.

Sebastian KĂŒbler, GrĂŒnder der Internetagentur ECONSOR

E-Recruiting Methoden

Active Sourcing 

Wenn Sie an die High Potentials herankommen möchten, mĂŒssen Sie proaktiv handeln. Hier kommen die Buzzwords „Active Sourcing” oder auch „Talent Mining” ins Spiel. Recruiter mĂŒssen nicht nur auf Bewerbungen warten, sondern aktiv auf Kandidatensuche gehen und nach Talenten suchen. Finden Sie potenzielle Kandidaten aufgrund der Nutzerdaten. So gewinnen Sie hoch qualifizierte FachkrĂ€fte fĂŒr Ihre offenen Stellen. Active Sourcing ist ein wichtiger Bestandteil des E-Recruitings. 

Forschungsarbeiten des McKinsey Global Institute setzen sich mit dem Wachstum und dem BeschĂ€ftigungszuwachs von Online-Talentplattformen in den kommenden zehn Jahren auseinander. Man geht hier von weitreichenden Folgen aus – von einem Abbau der Arbeitslosigkeit durch ein ĂŒberregionales Einbeziehen der inaktiven BeschĂ€ftigten bis hin zu einer Steigerung der ProduktivitĂ€t. Die SchĂ€tzungen gehen dahin, dass Online-Talentplattformen das globale BIP bis 2025 jĂ€hrlich um 2,7 Milliarden US-Dollar steigern können und werden.

Content-Marketing & Employer Branding

Potenzielle Bewerber werden mit spannenden Inhalten angesprochen. Mit interessanten Postings auf Social Media ziehen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe auf sich. Gleichzeitig stĂ€rken Sie durch qualitativen Content Ihre Marke als Arbeitgeber. Wichtig: Schneiden Sie die Inhalte exakt auf Ihre Wunschbewerber zu. Wenn diese sich von Ihrer Marke angesprochen fĂŒhlen, bewerben sie sich eher bei Ihnen.

Jetzt zielgruppenorientiertes E-Recruiting starten

Sie möchten Ihre Wunschbewerber mit spannenden Inhalten ansprechen und aktiv mehr Mitarbeiter gewinnen? Stoppen Sie Ihren FachkrÀftemangel mit unserem E-Recruiting. Kontaktieren Sie uns!

Empfehlungs- / Influencer-Marketing

Der Aufbau von starken Netzwerken mit Mitarbeitern, Kunden oder auch GeschĂ€ftspartnern hilft Ihnen in Ihrem E-Recruiting. Versuchen Sie die Reichweite bekannter Plattform-Nutzer fĂŒr Ihre Mitarbeitergewinnung zu nutzen, um Ihre Botschaften zu verbreiten. Viele Bewerber vertrauen persönlichen Empfehlungen. Wieso beziehen Sie nicht Ihre Mitarbeiter mit in Ihr Recruiting ein? 

Karriereseiten & Stellenanzeigen

In vielen sozialen Netzwerken können Sie kostenpflichtig Stellenanzeigen erstellen und Ihr Karriereportal hierĂŒber abwickeln. Oder Sie verknĂŒpfen Ihre Karriereseite mit den sozialen Netzwerken, auf denen Ihre Zielgruppe aktiv ist. Über bezahlte Online-Anzeigen oder -Kampagnen erreichen Sie noch mehr potenzielle Kandidaten fĂŒr Ihr E-Recruiting. 

GÀngige KanÀle & Instrumente

Jahr fĂŒr Jahr verlagert sich das Recruiting immer mehr in das Internet. Sie können Ihre Zielgruppe hier auf verschiedenste Art erreichen. Zu den verbreitetsten E-Recruiting-KanĂ€len gehören Social Media, zudem Mobile Recruiting und last but not least Online-Jobbörsen. 

Von einer modernen Karriere-Webseite ĂŒber eine umfassende PrĂ€senz in den sozialen Medien bis hin zu einer Unternehmensseite bei XING oder LinkedIn. 

Karriere-Webseite

Das effektivste Instrument fĂŒr E-Recruiting

Denn: HÀufig ist eine Karriere-Webseite ein sehr essenzieller Baustein im Employer-Branding-Prozess. So prÀsentieren Sie sich als attraktiver Arbeitgeber und ziehen echte Nachwuchstalente an.

Auf einer eigenen Webseite können Sie alle freien Stellen inklusive wichtige Informationen als eigene Stellenbörse aufzeigen. Weitere Inhalte einer Karriere-Webseite sind Informationen ĂŒber den Bewerbungsprozess und Entwicklungsmöglichkeiten.
Sie haben besondere Benefits fĂŒr Ihre Mitarbeiter? Dann ĂŒberzeugen Sie neue Kandidaten hiermit. Stellen Sie auch vor, was Sie als Arbeitgeber besonders macht. Ihre Karriere-Webseite sollte die Kernessenz Ihre Unternehmensmarke vermitteln. Auch können Sie Ihre Jobs auf Ihrer eigenen Karriereseite kostenlos in Google ausspielen lassen. 

Social Media

 

Viele Social-Media-KanĂ€le bieten sehr gute Möglichkeiten fĂŒr E-Recruiting. Neben Instagram, Facebook und Twitter werden vor allem Linkedin und Xing fĂŒr die Mitarbeitergewinnung verwendet. Soziale Netzwerke unterstĂŒtzen Ihr Employer Branding. Und Sie können gezielt Kandidaten ansprechen, die Ihr Unternehmen wirklich weiterbringen. Überlegen Sie jedoch zunĂ€chst auf welchen KanĂ€len Ihre Zielgruppe unterwegs ist. Und stellen Sie ein fundiertes Recruiting-Konzept fĂŒr die Online-Mitarbeitergewinnung auf. 

Social-Media-Recruiting fĂŒr die Sophienklinik Stuttgart

Mobile Recruiting

Das Mobile Recruiting macht es Bewerbern so einfach wie möglich eine Bewerbung an Sie zu schicken. HĂ€ufig bietet Mobile Recruiting die Möglichkeit sich mit einem Online-Profil (z.B. ein Facebook-Account) zu bewerben. Bewerber mĂŒssen lediglich einen Klick ausfĂŒhren. Dies kann direkt ĂŒber die Karriere-Webseite oder ĂŒber eine verbundene App geschehen.

Online-Jobbörsen

Eine Vielzahl an Bewerbern sucht Jobs auf Online-Jobbörsen. Denn hier werden viele passenden Angebote auf einen Blick angezeigt. Zudem können Jobs nach Branche, Jobprofil oder auch Region gefiltert werden. 

Das wichtigste fĂŒr Ihr E-Recruiting: die Schnelligkeit. Bewerber möchten nicht ewig Daten eingeben um eine Bewerbung abzuschicken. Die zeitliche Schmerzgrenze liegt bei vielen bei höchstens 10 Minuten. Im weiteren Verlauf des E-Recruiting-Prozesses muss auch alles schnell gehen: von der EingangsbestĂ€tigung bis hin zur Absage oder Einladung zum VorstellungsgesprĂ€ch.

Vorteile von E-Recruiting

Heutzutage ist die digitale Personalbeschaffung nicht mehr wegzudenken. Und dies nicht nur, weil Recruiter von vereinfachten Prozessen profitieren. Denn auch fĂŒr Ihre Bewerber bietet E-Recruiting zahlreiche Vorteile. 

Vorteile fĂŒr Sie als Recruiter

  • optimierter Online-Recruiting-Prozess
  • gesteigerte Reichweite
  • Ansprache nicht aktiv suchender Kandidaten
  • ansprechende Gestaltung der Inhalte (z.B. Bewegtbilder)
  • Verlinkung fĂŒr ĂŒbersichtlichere Stellenanzeigen
  • schnelle Anzeigenschaltung
  • hohe AktualitĂ€t der Stellen
  • weltweite VerfĂŒgbarkeit
  • Aufbau positives Image
  • höhere QualitĂ€t an Bewerbern durch Suchfilter
  • vereinfachter Auswahlprozess
  • bessere Kommunikation
  • effizientere Bearbeitung der Bewerbungen
  • Zeit- & Kostenersparnis
  • detaillierte Messung der Ergebnisse

Sie möchten mehr qualifizierte Bewerber mit E-Recruiting erreichen? 

Wir entwickeln individuelle und maßgeschneiderte Strategien fĂŒr Ihr Online-Recruiting. Gewinnen Sie jetzt mit ĂŒberzeugenden Inhalten genau die passenden Bewerber!

Vorteile fĂŒr Ihre Bewerber

  • vereinfachte Recherche nach Stellen
  • bequeme Online-Bewerbung
  • Online-Abfrage des Bewerbungsstatus
  • Wegfall von Kosten fĂŒr Bewerbungsmappe & Versand
  • passive Bewerbung durch in Datenbank hinterlegten Lebenslauf

Wenn Sie nicht den Anschluss verlieren wollen, mĂŒssen Sie jetzt Ihr E-Recruiting starten! Denn E-Recruiting, wie Social-Media-Recruiting ist die Zukunft der Personalgewinnung. 

Luisa Nutzinger, Social-Media-Recruiting Expertin bei ECONSOR

Herausforderungen von E-Recruiting

Im E-Recruiting begegnen Ihnen zahlreiche Herausforderungen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen eine spezialisierte & erfahrene Agentur fĂŒr Ihr Social-Media-Recruiting . 

Die grĂ¶ĂŸten Herausforderungen:

  • jede Plattform wird von verschiedenen Zielgruppen genutzt & Sie mĂŒssen festlegen welche fĂŒr Sie relevant ist und analysieren, wo sie sich aufhĂ€lt
  • viele potenzielle Bewerber sind privat auf sozialen Netzwerken unterwegs & Sie mĂŒssen diese passend ansprechen – eher persönlich, unterhaltsam und kreativ als förmlich & sachlich
  • korrekte Anbindung des Bewerbungsprozesses an Social Media
  • Experten-Know-how ist nötig, um im Wettbewerb herauszustechen
  • falsch kommunizierte Inhalte schĂ€digen Ihrem Unternehmens-Image
  • komplexe Datenschutz-Thematik in sozialen Netzwerken
  • das E-Recruiting-Konzept muss stets aktuell sein – aufgrund des schnelllebigen Internets

Die 3 Kernziele des E-Recruitings

1. Vereinfachung

Dies ist besonders wichtig fĂŒr Bewerber und Arbeitgeber. Arbeitssuchende mĂŒssen ihre Bewerbung so einfach und bequem wie möglich schicken können. Dies kann ĂŒber ein Online-Formular oder eine E-Mail geschehen. Die Vereinfachung des Bewerbungsverfahrens vervielfacht die Anzahl an Bewerbungen. Und Sie profitieren von einer breiteren und besseren Auswahl an Bewerbern. 

2. Beschleunigung

Das traditionelle Bewerbungsverfahren dauert heute viel zu lange. Schon die Bewerbungsunterlagen zu sichten und eine Vorauswahl zu treffen ist sehr aufwendig. E-Recruiting beschleunigt diese Prozesse – dank Erstauswahl und Filterung durch Software und kĂŒnstliche Intelligenz. Auch werden LebenslĂ€ufe so besser vergleichbar. 

3. QualitÀtssteigerung

Letztendlich geht es bei jeder Personalbeschaffung darum, die beste Person fĂŒr eine Stelle zu finden und diese dann auch einzustellen. Der Auswahlprozess wird durch E-Recruiting objektiver. 

Fazit

In der Gewinnung von Mitarbeitern sollten Sie in der heutigen Zeit auf keinen Fall auf die Möglichkeiten von E-Recruiting verzichten. Die zahlreichen Möglichkeiten, die das Social-Media-Recruiting bietet helfen Ihnen in der heutigen Zeit besser und schneller qualifizierte FachkrĂ€fte zu akquirieren. Zudem sind gerade jĂŒngere Zielgruppen nur noch online ansprechbar. Im besten Fall beauftragen Sie eine Online-Recruiting-Agentur, die Ihnen hilft genau die passenden Bewerber zu finden. So können Sie sich auf die BewerbungsgesprĂ€che und Auswahl der Bewerber konzentrieren und Ihre offenen Stellen erfolgsversprechend besetzen. 

0 Kommentare

Beitrag kommentieren

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diesen Beitrag bewerten