Wie Wunschlisten Ihre Conversion Rate beeinflussen können.

Haben Sie schon darüber nachgedacht Ihre Wunschliste aus ihrem Onlineshop zu entfernen? Mobileoptimized, eine Initiative von Magento, hat das gemacht. Man wollte herausfinden, ob das Entfernen der Wunschliste einen Einfluss auf den Umsatz des Online-Shops hat. Um das zu testen, hat Mobileoptimized auf mehreren Online-Shops den „zur Wunschliste hinzufügen”- Button auf der Produktseite entfernt, was normalerweise ein fester Bestandteil bei Magento ist. Die Idee dahinter ist, dass Wunschlisten den Nutzer ablenken können. Oder es führt sogar dazu, dass er den Einkauf aufschiebt oder dieser nie stattfindet. 

Wie wurde getestet ?

Die Mobileoptimized Initiative hat man im Juni 2018 gegründet. Händler, die an der Initiative teilnehmen, teilen hier die Ergebnisse ihrer standardisierten A/B Tests. Dank der Bemühungen der teilnehmenden Händler, können andere Online-Shop-Betreiber schnell nachvollziehbare Erkenntnisse gewinnen. Beispielsweise auch, welche Änderungen zu einer positiven Nutzererfahrung und zu einer Steigerung der Conversion Rate  führen können. 

Die Testergebnisse

grafik testergebnise

So kommen die Testergebnisse zustande

Um alle von Mobileoptimized gemessen Metriken zu verstehen, muss man sich anschauen, was RPV (revenue per visit)  bedeutet, und warum es Vorteile gegenüber der CR (Conversion Rate) oder AOV (Average Order Value) bietet. RPV ist einfach gesagt der Umsatz pro Besucher in einem bestimmten Zeitraum. Genauer gesagt ist es eine Kombination aus CR und AOV. Mit der Conversion Rate kann man zwar messen, wie viele Verkäufe zustande kommen, aber nicht, welchen Umsatz man mit den Verkäufen erzielte. Bei AOV (Average Order Value) berücksichtigt man zwar den Umsatz, aber nicht, wie viele Verkäufe zustande gekommen sind. Bei RPV versucht man CR und AOV zu kombinieren und beides (Umsatz und wie viele Nutzer haben gekauft) zu berücksichtigen. 

Ein Rechenbeispiel für RPV

Das Berechnen von RPV ist vergleichsweise einfach. Es wird der Umsatz in einem beliebigen Zeitraum durch alle Online-Shop-Besucher im selben Zeitraum geteilt. Angenommen, Sie haben im Mai 25.000 Euro verdient und im selben Monat 5.000 Besuche verzeichnet. Dann beträgt Ihr RPV für Mai 5 Euro (25.000 Euro ./. 5.000 Besucher).

Was man beim Entfernen der Wunschliste beachten sollte 

Händler in der Modebranche haben hier eine Sonderstellung und profitieren nicht unbedingt von einem Entfernen der Wunschliste. Was daran liegen könnte, dass Kunden ihr komplettes Outfit in der Wunschliste zusammenstellen möchten, um es dann komplett zu bestellen. Ein weiterer Grund kann darin liegen, dass sie gerne auf einen Sale ihrer Kleidungsstücke warten und die Kleidungsstücke so lange auf der Wunschliste parken. 

Wunschliste ja oder nein ?

Die Wunschliste zu entfernen hat sich bei 81.6% der Onlineshops, die an den A/B Tests teilgenommen haben, positiv auf den Online-Shop ausgewirkt. Offenbar ist es also wirklich so, dass eine Wunschliste dafür sorgen kann, dass Kunden ihren Kauf aufschieben und gar nicht tätigen. Für Online-Shop-Betreiber, die aktuell noch eine Wunschliste besitzen, kann es Sinn ergeben, die Wunschliste zu entfernen oder weniger prominent im Shop anzuzeigen. In Branchen, in denen Wunschlisten weit verbreitet sind, empfiehlt es sich, selbst zu testen, ob sich das Entfernen der Wunschliste positiv auf ihren Online-Shop auswirkt. 

Fazit

Magento hat mit Mobileoptimized eine einfache Möglichkeit geschaffen, dass kleine Händler  Zugriff auf A/B Testergebnisse bekommen, die diese entweder nicht durchführen wollen oder können. Falls Sie jetzt noch weiterführend Interesse daran haben, die anderen der 16 wichtigsten Testergebnisse von 120 A/B-Tests der Mobile eCommerce Optimization Initiative zu lesen, können Sie sich diese auf mobileoptimized.org anschauen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten