Um den Erfolg von SEO zu messen, gibt es viele Kennzahlen. Wie Sie aus diesen Kennzahlen einen Nutzen ziehen können, erfahren Sie hier.

Definieren Sie Ihre Ziele

Um den Erfolg der Suchmaschinenoptimierung richtig messen zu können, sollten Sie zu Beginn der Optimierungsmaßnahmen Ziele festlegen. Diese Ziele können Sie zum Beispiel die Steigerung von Traffic oder die Erhöhung der Sichtbarkeit sein. Wenn Ihr Ziel die Erhöhung der Sichtbarkeit ist, dann sollten Sie am Ende Ihrer Optimierungsmaßnahmen einen erhöhten Sichtbarkeitsindex vorfinden.

Kennzahlen der Suchmaschinenoptimierung

Wie oben bereits erwähnt, gibt es viele SEO-Kennzahlen. Einige Kennzahlen sind nicht von großer Bedeutung, während andere Ihr wahres Potenzial nur in Verbindung mit anderen offenbaren. Hier sehen Sie nun die wohl wichtigsten Kennzahlen:

  • Sichtbarkeitsindex
  • Keywords
  • Organischer Traffic
  • Absprungrate
  • Backlinks
  • Anzahl an indexierten Seiten

Für Unternehmen die eine E-Commerce-Webseite betreiben, können auch folgende Zahlen eine große Aussagekraft besitzen:

  • Konversionen
  • Umsätze
  • Anmeldungen
  • Abonnenten

SEO-Tools

Um den Erfolg von SEO messen zu können, benötigen Sie Kennzahlen und diese Kennzahlen erhalten Sie von sogenannten SEO-Tools. Im Internet finden Sie bestimmt hunderte SEO-Tools, doch nicht alle können halten was Sie versprechen. Wir stellen Ihnen nun die, unserer Meinung nach, besten Tools vor:

Sistrix

In der Sistrix-Toolbox finden Sie so gut wie alle Informationen, die Sie für eine umfassende Analyse der Webseite benötigen. Bei Sistrix finden Sie Kennzahlen wie den Sichtbarkeitsindex, Anzahl der indexierten Seiten, Suchvolumen der Keywords und viele mehr. Außerdem bietet Sistrix noch den Optimizer-Modus an, mit diesen können Sie Ihre Domain auf Fehler und Warnungen überprüfen.

Google Analytics

Die Entwicklung Ihrer Seite haben Sie durch Google Analytics im Blick. Auf Analytics erhalten Sie Kennzahlen wie die Anzahl oder die Verweildauer der Besucher, Inhalte sich Besucher auf Ihrer Seite angeschaut haben, die Verweildauer, die Geräte und Browser, über die die Zugriffe erfolgt sind und vieles mehr. Des Weiteren können Sie über Google Analytics Live-Berichte einsehen. Sie können sehen wie viele Nutzer sich aktuell auf Ihrer Seite befinden und auch ganz genau auf welcher Seite.

Google Search Console

Über die Google Search Console erhalten Sie Einblick auf Fehler im Code, in der Sitemap oder in der URL-Struktur. Suchanfragen über die Nutzer auf Ihre Webseite gelangen können Sie über die Search Console auch einsehen. Hier können Sie auch genaustens überprüfen wie viele Seiten und welche Seiten sich im Index von Google befinden.

Xovi

Xovi ist genau wie Sistrix ein Tool in dem Sie eine menge an Informationen über den aktuelles SEO-Stand Ihrer Seite einsehen können. Gerade für die OnPage-Optimierung ist dieses Tool wie geschaffen.

Kombinieren Sie Ihre Daten

Damit Sie einen genaueren Überblick über den Stand Ihrer SEO-Maßnahmen erhalten können, müssen Sie Ihre Kennzahlen oftmals miteinander Kombinieren. Was bringt es Ihnen, wenn Sie wissen zu wie vielen Keywords Ihre Seite rankt, wenn Ihnen das Suchvolumen oder die Themenrelevanz dieser Keywords nicht bekannt ist. Außerdem ist es noch nützlich zu wissen, welche Seite zu welchen Keyword rankt und wie sich das Ranking dieser Seite im Laufe der Zeit verändert hat.