Blogbeitrag Seo Plugins für WordPress

SEO-Plugins für WordPress

Erhöhen Sie Ihre Reichweite! 

WordPress ist eines der meistgenutzten Content-Management-Systeme der Welt, basierend auf Open Source. So kommen auch immer wieder weitere hilfreiche SEO-Plugins für das CMS hinzu und für die Nutzer bedeutet das stetig wachsende Funktionen mit Verbesserungen der Webseiten-Performance. Hier stellen wir Ihnen kurz die wichtigsten Plugins vor, die vor allem auch für Ihr SEO gut geeignet sind.

5 empfehlenswerte SEO-Plugins und was sie so bieten:

1. Yoast SEO

Dieses WordPress SEO Plugin ist das meistgenutzte und auch das komplexeste, mächtigste Plugin – der SEO-Allrounder, sogar schon in der Basisversion, der viele nützliche Funktionen zur Optimierung Ihrer Webseite bereitstellt. Das Plugin ist übersichtlich, leicht verständlich und man kann in den meisten Fällen sogar sofort Erfolge verzeichnen.

Eigenschaften des SEO-Plugins:

  • Bearbeitung von Titel und Meta-Beschreibungen
  • Verwaltung der Permalinks
  • Meta-Konfigurationen
  • XML-Sitemaps
  • Prüfung der Lesbarkeit bei Blogbeiträgen
  • Erstellung und Verwaltung von Breadcrumbs
  • Bearbeitung von robots.txt und .htaccess
  • Kann mit Google Webmaster Tools verknüpft werden

Zusätzlich ist noch eine Premium-Version auf dem Markt, die zum Beispiel einen integrierten Redirect Manager für Weiterleitungen innerhalb der Webseite beinhaltet.

2. wpSEO

Dieses Plugin wurde in Deutschland entwickelt und ist vor allem für erste SEO-Anfänge geeignet. Es ist eine kostenlose Testversion auf dem Markt und erst, wenn man zufrieden ist und mit dem Plugin zurechtkommt, kann man dann die Lizenz erwerben.

Eigenschaften des SEO-Plugins:

  • Google Suggest schlägt Metadaten vor
  • Weiterleitungen können eingerichtet werden
  • Zählt und gibt Empfehlungen für die Länge der Wörter und Zeichen
  • Integrierte Sitemap-Funktion

3. SEO Optimized Images mit EWWW Image Optimizer

Bilder sind oft nicht für die Anzeige im Web optimiert. Problem dabei ist, dass das  lange Ladezeiten verursacht. Das liegt daran, dass es so viele Endgeräte (Smartphone, Tablet, Desktop) gibt und für jedes Endgerät unterschiedliche Bildschirmgrößen und somit unterschiedliche Möglichkeiten zur Bildverarbeitung gibt. Wenn Ladezeiten keine Rolle spielen würden, wäre das relativ egal, so ist es aber nicht. Die Ladezeit hat einen erheblichen Einfluss auf Ihren Nutzer, den Sie nämlich ruck zuck verliehttp://Bildbearbetungren, wenn ein Bild zu lange lädt.

EWWW Image Optimizer optimiert mit recht wenig Aufwand Ihre Bilder inklusiver der Title- und Alt-Tags, indem es die Daten automatisch hinzufügt.

Allerdings gibt es einen Haken, denn wenn das Theme schlecht programmiert ist, dann ist auch dieses Plugin machtlos!

4. Google XML Sitemaps

Grundsätzlich ist eine Google-Sitemap eine Datei, die URLs und einige zusätzliche Informationen für alle öffentlichen Seiten oder Dokumente Ihrer Website enthält. Google und andere Suchmaschinen können diese Datei lesen und die definieren sowie Seiten Ihrem Index hinzufügen.

Die Google Sitemap für Ihren WordPress Blog ist die Hauptfunktion des Google Sitemap Plugins für WordPress. Es ist einfach zu installieren und generiert eine Sitemap, die alle Ihre WordPress-Inhalte enthält.

Direkt gibt es keine Hinweise darauf, dass eine Google-Sitemap sich direkt auf Ihr Ranking auswirkt. Aber es hilft Google dabei, Ihre Seite besser zu indexieren und zu crawlen, was zu einem wesentlich effizienteren Crawling Ihrer Seite führt. Besonders bei Webseiten mit vielen Unterseiten ist das ausschlaggebend. Das führt zu einer Verbesserung im SEO. Auch in den Caching-Tools wird die Webseite wird die Seite durch eingesparte Serverleistung schneller.

5. Autoptimize

Autoptimize macht die Optimierung Ihrer Website wirklich einfach. Es kann Skripte und Stile aggregieren, minimieren und zwischenspeichern, fügt standardmäßig CSS in den Seitenkopf ein, verschiebt Skripte in die Fußzeile und minimiert HTML.

Mit den “Extra” -Optionen können Sie nicht-aggregiertes JavaScript synchronisieren, Google Fonts optimieren und noch vieles mehr. Als solches kann es die Leistung Ihrer Website verbessern, selbst wenn Sie bereits auf HTTP / 2 sind! Es steht eine umfangreiche API zur Verfügung, mit der Sie Autoptimize auf die spezifischen Anforderungen jeder Webseite zuschneiden können.

 

Diesen Beitrag bewerten

1 Antwort
  1. Ritchie Pettauer | datenschmutz.net
    Ritchie Pettauer | datenschmutz.net says:

    Also WPSEO würd ich nicht grad als Tool für SEO-Anfänger bezeichnen. Die Performance ist konkurrenzlos (vor allem, wenn man die Metas per php injected), im Vergleich dazu ist Yoast ein Stück Bloatware. Der “Lesbarkeitsprüfung” würd ich auch nicht uneingeschränkt vertrauen.

    Antworten

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .