Marketing mit dem Google-Tag-Manager

5/5 (1)

Google-Tag-Manager für SEO-Reportings

2012 wurde der Google-Tag-Manager vorgestellt, hat aber in sämtlichen Branchen kaum Wahrnehmung genossen. Der Name ist zwar mittlerweile vielen geläufig, allerdings weiß kaum einer um die Stärke dieses Tools für die Online-Marketing Branche. In diesem kurzen Beitrag möchte ich die Vorteile und den Nutzen des Google-Tag-Managers vorstellen.

Was ist der Google-Tag-Manager?

Der Google Tag Manager ist ein Tag-Management-System, mit dem Sie Tags und Code-Snippets auf Ihrer Website oder in Ihrer mobilen App schnell und einfach aktualisieren können.

Das heißt, dass Sie in der optimalen Benutzeroberfläche als Nutzer die Möglichkeit haben, Tags von Google AdWords, Google Analytics oder weitere Tags hinzuzufügen und ebenso zu kontrollieren – ohne den Websitecode direkt bearbeiten zu müssen oder einen Entwickler einzuschalten.

Der Google-Tag-Manager ist sozusagen ein Container, der direkt nach dem geöffneten Body-Tag in den Quellcode eingefügt wird. Ist dieser Code einmal in allen Templates entsprechend integriert, so läuft die Steuerung jetzt nur noch über das Admin-Fenster des Google-Tag-Managers.

Der Vorteil davon, sobald die Integrierung abgeschlossen ist, fällt keine Arbeit mehr für den IT-Bereich an, jetzt kann alles über dieses Admin-Fenster laufen. Sämtliche Veränderungen am Quellcode durch ein Ticket-System oder Ähnlichem erübrigen sich jetzt und sind nicht mehr vonnöten.

Zahlreiche Veränderungen für das Tracking der Daten können in wenigen Klicks nach der Integration vorgenommen werden. Im Anschluss können diese mit Hilfe des Google-Tag-Mangers kontrolliert werden.

Weitere Vorteile des Google-Tag-Managers

Neben der schnellen Integration und anschließender vereinfachten Verwaltung von Google Analytics ist der Google-Tag-Manager auch sehr hilfreich um z. B. den Google Remarketing Code auf bestimmten Seiten auszugeben.

Fazit

Der Google-Tag -Manager ist ein einfaches Tool um bestimmte Codes, wie den Tracking-Code aus Google Analytics oder den Conversion-Code aus Google AdWords auf bestimmten Seiten hinzuzufügen. Hierbei ist keine weitere Hilfe der Programmierer mehr nötig und viele Einstellungen können simpel vorgenommen werden. Unter anderem auch die Möglichkeit, bestimmte Ereignisse zu blockieren.

Alles in allem ist der Google-Tag-Manager sehr hilfreich für Online-Marketeers und erleichtert die Arbeit für ein professionelles Online-Marketing mit Google um ein Vielfaches.

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.