Blogbeitrag Link Building

1/3 Google SEO durch Link Building: Grundlagen

Wie tickt der Algorithmus?

Google hat unlängst bestätigt, dass Links als Rankingfaktor ganz oben anzusiedeln sind, gleichauf mit relevantem Content. Wenn Google Links wichtig sind, sollten Sie im Hinblick auf Ihr Ranking das ernst nehmen. Der Google Pinguin Spamfilter ist jetzt Teil des Google Algorithmus. Heutzutage ist ein Ranking ohne Links fast nicht möglich, denn durch Links entdeckt Google die Webseite überhaupt erst. Das bestätigt auch Google.

Wie verlinkt man richtig?

Bei Links gilt nicht „viel hilft viel“. Die Qualität der Links ist entscheidend, um positiv auf das Ranking zu wirken. Im schlimmsten Fall können Sie sogar für von Google abgestraft werden.

Eine allgemeingültige Regel gibt es nicht, ein Link kann je nach Branche, Land und Keywords gut oder schlecht ranken. Es gibt aber Filter und Tools, die Ihnen hier Aufschluss geben.

Google-Regeln für Link Building

Generieren Sie relevante Links und setzen sie in für Ihre Zielgruppe nützlichen Content. Ihre Nutzer freuen sich und Google rankt Sie positiv. Ihre Links müssen einen natürlichen Ursprung haben, damit Google nicht denkt, dass Sie vielleicht manipulieren.

Gegenseitiges Verlinken

Reines Cross-Linking  beeinflusst das Ranking Ihrer Website negativ. Wenn Sie es allerdings nicht übertreiben und die gegenseitigen Links zum Unternehmen passen und den Besucher einen Mehrwert bieten, hat auch Google nichts dagegen. Übertreiben Sie aber nicht! Unnatürlich generierte Links oder eine „Überlinkung“ mit Money Keywords bringt die Seite eher in ein Downgrading von Google! Greifen Sie lieber auf Brand Keywords und Call-to-Actions zurück.

Links zu Webverzeichnissen (Web Directory Links)

Auch die Verlinkungen zu Webverzeichnissen müssen dem Besucher einen echten Mehrwert bieten und genau auf Ihre Kunden zugeschnitten sein. Relevanz ist hier das Schlüsselwort. Ein planloses Verlinken, nur mit dem Ziel einen Backlink zu provozieren, wird sich auch negativ für Ihr Ranking auswirken bis hin zu dem Fakt, dass Google Sie komplett aus den Suchergebnissen entfernt.  

Foren und Blogs kommentieren

Auch hier kann Ihnen ein Kommentieren entweder zu einem besseren Ranking verhelfen oder dieses auch wieder schwächen. Google schaut auch hier tatsächlich darauf, ob der Link, den Sie mit Ihren angefügten Kommentaren geteilt haben, für Ihr Unternehmen relevant oder nutzlos ist.

Das Kaufen von Links

Finger weg! Google lässt keinen Zweifel daran, dass das gegen die Richtlinien und die Ethik verstößt. Wenn Sie zudem noch Links verkaufen, können Sie sogar mit einer Abstrafung von Seiten Googles rechnen.

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.