Shopware Einkaufswelten

Shopware 5.3 Enterprise lässt Einkaufswelten entstehen

Dieser Artikel ist Nummer 4 von 4 im Special "Shopsysteme im Vergleich: Welches ist die beste Software für Sie?"

Die Wahl des passenden Shopsystems ist häufig eine der wichtigsten Entscheidungen im E-Commerce. Welches System auf Ihre Strategie passt erfahren Sie von unseren Experten.

5/5 (1)

Durch Emotionen zum erfolgreichen Online-Shop!

Der Kunde von heute ist anspruchsvoll wie nie. Alle buhlen um ihn, denn er kann sich im Internet schnell und vielfältig umschauen und spontan entscheiden, ob er bei Ihnen im Online-Shop verweilen möchte oder doch lieber wieder geht! Also müssen Sie Ihren Interessenten oder Kunden halten und begeistern, wenn Sie ihn zu einem Kauf bringen möchten. Das Zauberwort heißt hierzu Storytelling. Erzählen Sie eine Geschichte rund um Ihr Produkt und stellen Sie Ihren Kunden in den absoluten Mittelpunkt! Schicken Sie ihn auf eine bewegte Reise (Customer Journey) durch Ihre Produktpalette.

Dazu bietet Shopware vielseitig nutzbare und ausgeklügelte Frameworks im B2B und B2C und ein Storytelling-Feature vom Feinsten.

9 Fragen, die Sie sich am Anfang Ihrer Geschichte stellen sollten

  1. Wer ist meine Zielgruppe?
  2. Welche Altersstruktur kauft bei mir?
  3. Welchen Lebensstil hat die jeweilige Gruppe?
  4. Was möchte ich diesen Menschen erzählen?
  5. Mit was kann ich meine Zielgruppe erreichen?
  6. Welche Kaufmotive hat meine Zielgruppe?
  7. Mit welchen Bildern erreiche ich die Emotionen meiner Kunden?
  8. Welche Gefühle verbindet der Kunde mit meinen Produkten im Idealfall?
  9. Welche Werte bedienen meine Produkte?

Shopware 5.3 hat mit der neuesten Version ein Feature genau für dieses Storytelling geschaffen. Dieses Feature erlaubt Ihnen, ein ganz besonderes Markenerlebnis zu schaffen, indem Sie Ihre Produkte und Ihr Branding mit Emotionen bestücken. Sie haben somit in der virtuellen Welt genau die gleichen Möglichkeiten wie in der realen Welt. Nämlich genau die Emotionen, die im stationären Handel durch positive und zielgruppengerechte Stimulation und Assoziation zum Kauf führen.

Setzen Sie den Mensch (Käufer) in den Mittelpunkt

Die neueste Version von Shopware hat den Menschen in den Mittelpunkt gesetzt, da Shopware-Partner diese Möglichkeiten und Anregungen hierzu selbst nicht nutzten. Nun können Sie mit dieser Version Kunden ganz gezielt und individuell ansprechen und auf eine Reise in Ihre ganz persönliche Einkaufswelt mitnehmen. Und vergessen Sie nicht: Auch ein Händler ist ein Kunde mit Emotionen!

Das Shopware-Backend als Gestaltungsbühne von Shopware

Neueste Erkenntnisse des Neuromarketings (Emotionen lassen rationale Entscheidungen in den Hintergrund treten, Muster im Gehirn werden aktiviert, Bedürfnisse geweckt und Kauf initiiert) gepaart mit der Erfahrung der Shop-Programmierung hat die Macher von Shopware dazu bewogen, eine ausgefeilte Technik für individuelle Ansichten anzubieten:

  • Storytelling als Plug-in verfügbar
  • Freies Positionieren von Produkten, Bildern, Bannern, HTML-Texten, Videos
  • Erstellen von Landingpages
  • Einteilen in individuelle Abschnitte
  • perfekte individuelle Kundenführung
  • SideView-Elemente für aktive Produktbewerbung wie z. B. ausklappbare Artikel-Slider oder festgelegte Auswahl der Elemente im Listentyp
  • QuickView-Elemente direkt im Shop
  • Individuelle Konfigurierung
  • Shopware Community Store mit flexiblen Erweiterungen

Nun haben Sie ja noch keine passende Geschichte, nur die nötige Technik. Deshalb ist hier ein roter Faden vorab wichtig oder die Frage, was Ihnen im Unternehmen überhaupt zur Verfügung steht. Ganz wichtig ist die passende Bildsprache. Haben Sie dafür die richtigen Bilder? Das bedeutet, dass Sie über reine Produktbilder hinausgehen und Ihre Produkte in einen emotional passenden Kontext bringen, der Ihre Besucher mitreißt und ein unterbewusstes „Must-have“ entstehen lässt.

S.U.C.C.E.S. – 6 Prinzipien für eine gute Story

Im Buch „Made to Stick“ entwerfen die Brüder Dan und Chip Heath eine einfache Formel für wirkungsvolle Geschichten:

Simple: Benutzen Sie eine einfache Sprache
Unexpected: Verblüffen Sie durch Unerwartetes
Concrete: Werden Sie konkret
Credible: Bleiben Sie glaubwürdig, das schafft Vertrauen
Emotional: Packen Sie die Gefühle Ihrer Besucher
Story: Erzählen Sie eine gute Geschichte zum Verweilen

Ein Besucher verweilt im Durchschnitt keine 20 Sekunden auf einer Webseite. Und sogar noch weniger, wenn der erste Eindruck schon gleich nicht passt. Fesseln Sie den Besucher mit Emotionen, die unser Gehirn in Sekunden über Bilder generiert. Das schaffen Sie, indem Sie auf den Mehrwert Ihrer Produkte zielen, auch wenn es sich vielleicht nicht um ein emotionales Produkt handelt wie z. B. Schrauben. Hier können Sie dann mit Erklärvideos oder hilfreichen Praxisbeispielen Ihre Besucher begeistern.

5 Punkte, wie Ihre Story entsteht und wirkt:

  1. Entwickeln: Was und welche Geschichte möchte ich welcher Zielgruppe vermitteln?
  2. Zusammenstellen Ihres Contents: Fotos / Videos / Texte / Informationen / Produkte
  3. Festlegen des Aufbaus: Einzelne Abschnitte und ein Raster definieren
  4. Führung und Usability Ihrer Einkaufswelt klären
  5. Umsetzung in Shopware: Viewports festlegen, Abschnitte anlegen und Content einfügen

Nutzen Sie die Shopware-Erlebniswelt, um Kunden und Interessenten in Ihren Shop zu locken und sie dort in den Bann zu ziehen. Versetzen Sie sich in Ihre Kunden und lassen Sie Ihrer Fantasie für gute Geschichten freien Lauf. Es wird Ihren Absatz steigern.

Weitere Beiträge dieser Serie« Magento vs. PrestaShop: welches System liegt hier vorne?

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.