SEO Best Practices für Magento Titelbild

SEO Best Practices für Ihren Magento Online-Shop

Nutzen Sie die zahlreichen Optimierungsfeatures der Magento SEO Plattform.

Viele Kleinunternehmen in der Welt des eCommerce konzentrieren sich auf frei erhältliche Plattformen, die sich dann aber im Endeffekt nicht von denen ihrer Mitbewerber unterscheiden. In der Vergangenheit mag dieser Ansatz für viele kleine und mittelständische Unternehmen noch zum Geschäftsmodell gepasst haben. Heute kommt man nicht mehr ohne SEO an die Rankingspitze. Hier helfen Magento SEO Features weiter.

Präsenz entscheidet über unternehmerischen Erfolg

Wenn Sie beabsichtigen, Ihren Umsatz sowie Ihren durchschnittlichen Bestellwert schnell zu steigern und auch die Anzahl der Besucher und Conversions zu erhöhen, sollten Sie sich überlegen, wie Sie die zahlreichen Features von Magento Commerce für sich und Ihr Unternehmen nutzen. Die Funktionen sind, wenn Ihr Shop technisch auf dem neusten Stand ist und in allen Bedienfunktionen optimal auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden abgestimmt ist, sofort einsatzbereit. Die Features bieten einiges in Bezug auf die Leistung und Flexibilität, um gemeinsam mit Ihnen und ihrem Unternehmen durchzustarten.

7 Schlüsselfunktionen für Magento SEO in Ihrem Online-Shop

Hier können auch kleine Unternehmen einen Mehrwert aus ihrem Magento Commerce-Geschäft ziehen – und Wachstum generieren. Voraussetzung ist, dass Sie die Magento-SEO-Analyse sowie eine fundierte Keyword-Analyse durchgeführt haben, wobei Sie Relevanz, Suchvolumen und mögliche Ranking-Probleme beachtet haben. Achten Sie auch darauf, dass Sie hier Long-Tail-Keywords mit drei oder mehr Wörtern in Ihre Recherche mit einbeziehen.

  1. Nutzen Sie Header und Title Tags

Magento erstellt die Title-Tags eigentlich automatisch, aber Magento-Entwickler werden Ihnen sagen, dass man manuell präziser sein kann. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, verschiedene Produktgruppen zu erstellen. Auf diese Weise können Sie Titel-Tags vordefinieren und jeder Produktgruppe zuweisen. Apropos Tags: Stellen Sie sicher, dass Sie die Header-Tags richtig verwenden. Definieren Sie H1-, H2- und H3-Tags mit einer klaren und durchgängigen Hierarchie.

  1. Optimieren Sie die URLs der Produktseite

Zur suchmaschinenfreundlichen Konfiguration von Magento gehören ideale URLs. Im optimalen Fall sollten Sie nur Top-Level-URLs verwenden, also die Kategorie nicht in den Pfad aufnehmen. Diese Funktion wird im Backend im Konfigurationsmenü eingestellt.

  1. Schließen Sie doppelte Inhalte durch Canonical Tagging aus

Stellen Sie sicher, dass Sie für jedes Produkt eine eindeutige Beschreibung im Quellcode definieren, um sicherzustellen, dass die Produkte nicht von Ihrer eigenen Webseite kopiert werden können. Noch besser, implementieren Sie für einfache Produkte ein Canonical Tag und verknüpfen Sie diese mit einer Standardressource. Dadurch wird Google erkennen, dass es sich um eine Kopie handelt, da jetzt nur Ihre Quelle zur Indexierung von den Suchmaschinen verwendet wird.

  1. Verwenden Sie den “NOFOLLOW” Link

Es gibt Seiten, die von den Suchmaschinen nicht indexiert werden sollen, wie zum Beispiel der Checkout, Mein Konto, Warenkorb und Admin. Zu diesen Seiten fügt man “nofollow”-Links hinzu. Stellen Sie sicher, dass Sie hier aber Ihrer robots.txt-Datei den passenden Eintrag hinzufügen, die Robots-Einstellung muss hier dann nämlich „Index, Follow“ sein.

  1. Optimieren Sie den Homepage-Titel Ihrer Webseite

Die meisten Startseiten werden standardmäßig nur mit “Home” betitelt. Vergessen Sie hier nicht, einen hoch optimierten Namen hinzuzufügen, der mindestens eines Ihrer Keywords oder Ihren Geschäftsnamen enthält. Versuchen Sie, sich zwischen 50 und 60 Zeichen zu bewegen.

  1. Gehen Sie in den Beschreibungen über den Standard hinaus

Mit Magento können Sie und sollten Sie auch, genau wie den Titel Ihrer Homepage, die Standardbeschreibung auf jeder indizierten Seite optimieren.

  1. Priorisieren Sie schon in Ihrer Sitemap

Auch Ihre Sitemap enthält die für Suchmaschinen verfügbaren Anweisungen. Es ist jetzt hier wichtig, Prioritäten bei Ihren Kategorien, Produkten und den relevanten CMS-Seiten zu setzen. Stellen Sie Ihre wertvollsten Inhalte an die Spitze. Stellen Sie sicher, dass Sie auch hier schon Produktbilder einfügen, denn das beeinflusst auch Ihr SEO!

Suchmaschinenoptimierung ist ein komplexes Thema, aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Magento Commerce bietet ständig neue, ausgeklügelte Funktionen, die die Plattform-Reichweite eines Unternehmens, auch wenn es nur ein kleines oder mittelständisches Unternehmen ist, erweitern können. Wenn Ihnen hier jetzt noch Profis zur Seite stehen und Sie unterstützen, steht einem Online-Erfolg nichts mehr im Wege.

 

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.