Verbesserung von Online-Shopping

Der neue State of Art des E-Commerce: Magento 2.0

Magento 2.0 Release wurde veröffentlicht

Direkt zum Jahresbeginn erscheint eine neue Version des Shop-Systems Magento. In der neuen Version gibt es einige wichtige Änderungen am Backend und an der Struktur des Systems selbst.

Im Vergleich zu den vorherigen Versionen bekommt das E-Commerce System einen deutlichen Schub an Performance. So wurde beispielsweise das Verhalten des Index komplett überarbeitet und optimiert. Die neue Strukturierung der Daten in Kombination mit dem Varnish-Cache, verbessern die Ladezeiten um ein Vielfaches im Vergleich zur vorherigen Magento Version. Außerdem ist die Integration des Varnish Caches (Version 4) jetzt ohne Magento Erweiterungen von Drittanbietern möglich.

Dadurch können die Seiten des Shops nun in einen Zwischenspeicher und schneller geladen werden. Magento 2 setzt von Anfang an auf moderne Standards, wie jQuery, die Less Stylesheet-Sprache, PHP ab Version 5.5, und MySQL ab Version 5.6. Der Magento-Connect-Market wurde mit der neuen Magento Version erneuert und strebt nun eine bessere Auffindbarkeit und Integration von Extensions an. Mit der neuen vielschichtigen Architektur des Shop-Systems kann jede Funktionalität mit Modulen bereitgestellt werden. Da die Module die Kern-Funktion des Shops nicht beeinflussen, können diese jederzeit ohne eine Behinderung des Systems entfernt oder ausgetauscht werden.

Die neue Version von Magento bringt einige Funktionen mit sich, für die man beim Vorgänger teure Extensions benötigt hätte. Darunter fällt zum Beispiel ein AJAX-Warenkorb, durch den die Seite nach dem Hinzufügen eines Produktes nicht neu geladen werden muss. Dem Warenkorb wird im Hintergrund direkt das Produkt durch eine asynchrone Datenübertragung hinzugefügt und gleichzeitig der Warenkorb auf der Seite aktualisiert.

Screenshot Checkout

Auch bietet Magento nun konfigurierbare Attribut–Optionen, mit denen man auf der Produkt–Seite Dropdowns mit z.B. Größe, Farbe, usw. erstellen kann.

Magento Checkout

Das Magento-Team hat mit Magento 2.0 auch viele Verbesserungen für Entwickler und Shop-Besitzer eingeführt. Beim Verwalten der Produkte gibt es nun keine limitierte Produktanzahl mehr, wodurch man beim Bearbeiten aller Produkte sich nicht mehr durch mehrere Seiten klicken muss. Auch die neuen System-, Media- und Database-Backup Tools stellen einen großen Vorteil gegenüber der vorherigen Version dar.

Für den Endkunden gibt es im neuen Frontend einige Verbesserungen, um die Bedienung des Shops zu vereinfachen. Beispielsweise wurden Buttons zum Hinzufügen eines Produktes auf die Wunschliste und zum Abgeben einer Bewertung in die Produktbilder im Katalog der Kategorien hinzugefügt. Durch die Attribut-Option „Visual Swatches“ können nun auf der Produktseite Bilder zur Auswahl von z.B. Farbe, Größe oder Gewicht erstellt werden. Besonders der neue Checkout wurde so einfach wie möglich gestaltet, denn dort gibt es nur noch zwei Schritte.

Schritt Eins: “Shipping”, mit einer Auswahl der vorhandenen Adressen und den Versandoptionen

Checkout Prozess 1

Schritt Zwei: “Review & Payments”, in dem die Auswahl der Zahlungsart und die Übersicht der Bestellungsdaten angezeigt werden

Checkout Prozess 2

Alles in allem wurde bei der Entwicklung von Magento 2 auf die jahrelange Erfahrung mit der Vorgängerversion zurückgegriffen und die Benutzerfreundlichkeit für Entwickler, Shopbesitzer und Kunden, sowie die Performance des kompletten Shop-Systems um einiges verbessert. Es wurde darauf geachtet, dass die Entwicklung von Extension einfacher wird und diese besser im Magento-Connect-Marktplatz angeboten werden können.

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Fühl dich frei, beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.