Keyword-Kannibalismus, auch bekannt als Überoptimierung, ist das Anlegen von mehreren Webseiten, die alle auf und dasselbe Keyword optimiert worden sind. Dies führt zu Verschlechterung des Rankings, da der Crawler Keywords nicht mehr optional einer URL zuordnen können. Meistens entsteht Keyword-Kannibalismus aus Versehen.

So beheben Sie Keyword-Kannibalismus

Um Keyword-Kannibalismus zu beheben, müssen Sie sich erst einmal einen Überblick verschaffen, zu welchen Keywords Ihre Seite überhaupt rankt. Als Nächstes müssen Sie herausfinden, ob mehrere Seiten zu ein und demselben Keyword ranken. Sollten Sie alle Seiten ermittelt haben, müssen Sie sich nun entscheiden welche Seite weiterhin zu diesem Keyword ranken soll. Diese lassen Sie dann unverändert. Für die Seiten, die nicht mehr zu dem Keyword ranken sollen, müssen Sie nun ein neues Aussuchen. Wenn Sie jeder Seite ein neues und eigenes Keyword zugeordnet haben, müssen Sie dieses Keyword nun auf dieser Seite einarbeiten. Es kann sein das Sie Überschriften, Meta-Daten und sogar ganze Texte ändern müssen. Das kann ein ganz schöner aufwand sein, doch das Ergebnis zahlt sich ganz bestimmt aus.

Keyword-Kannibalismus vorbeugen

Um Keyword-Kannibalismus zu verhindern, bevor er überhaupt begonnen hat, sollten Sie von Anfang an sich pro Seite auf ein Haupt-Keyword festlegen, dass Sie dann auf anderen Seiten nicht mehr nutzen. Die einfachste Methode ist hier auch gleich die beste. Außerdem können Sie auch regelmäßig mal Checken zu welchen Keywords Ihre Seiten so ranken. Durch regelmäßiges überprüfen können Sie Keyword-Kannibalismus erkennen und beheben, bevor es schwer liegende folgen hat.