Ihre E-Commerce Plattform skaliert nicht mit Ihnen?

Auch Wachstum ist nicht immer einfach – und es gehen automatisch so einige Sorgen damit einher. An manchen können auch wir als Magento-Agentur nichts ändern. Aber es kann durchaus sein, dass Ihre vorhandene E-Commerce-Plattform Ihren Erfolg blockiert. Vielleicht wird Ihr B2B-Workflow nicht unterstützt, notwendige Aktualisierungen dauern lange oder Ihre IT hat dafür eigentlich gar keine Zeit. Sofern Sie das Gefühl haben, Sie benötigen ein Upgrade: Dieses sind die Zeichen, dass Sie bereit sind für Magento Commerce!

Der Schritt von Magento Open Source auf Magento Commerce:

Sind Sie aus Ihrer E-Commerce-Plattform entwachsen? Falls Sie das bejahen, kann das auch durchaus die Open Source Variante von Magento betreffen, die Ihnen über Jahre gute Dienste geleistet hat. Es fehlt an Funktionen, der Service oder auch der Support genügen nicht mehr und auch die Skalierbarkeit Ihrer Plattform reicht nicht mehr aus. Dann nehmen Sie das als Zeichen für die B2B-Lösung von Magento Commerce.

Zeit für Magento Commerce

Magento Commerce hat alle erdenklichen Vorteile, von einer hohen Flexibilität und Zuverlässigkeit bis hin zu unzähligen Entwicklungsmöglichkeiten und -chancen für Ihr Unternehmen.

Magento Commerce offeriert Ihnen sofort umfangreiche Funktionen. Unterstützt von einem innovationsgetriebenen Handelsökosystem bietet Magento Commerce moderne E-Commerce-Lösungen für wachstumsorientierte Händler. Sie können auf eine Business Intelligence-Technologie, leistungsstarke Analysetools, eine optimierten Infrastruktur und eine modernisierte Kernarchitektur zurückgreifen.

Julian Wottawa, E-Commerce-Experte ECONSOR Gruppe

Die 5 Zeichen, dass Sie bereit sind für Magento Commerce

  1. Besucheranstieg geht auf Kosten der Ladezeit

    Ohne Besucherzahlen ist Ihre E-Commerce-Plattform wie ein Auto ohne Motor. Also freuen Sie sich über steigende Nutzerzahlen. Diese können Ihnen aber massive Probleme bereiten, wenn Ihre Plattform diese Besucherzahlen nicht mehr stemmen kann. Als Ergebnis wird Ihre Seite immer langsamer, was zur Folge hat, dass sich Ihre potenziellen Kunden wieder abwenden, im Besonderen gilt das für Ihren mobilen Webauftritt. Von 53 Prozent Ihrer Besucher werden Sie abgestraft, wenn Ihre Seite länger als 3 Sekunden lädt. Sie sind dann nämlich wieder weg. Es ist ein untrügliches Zeichen, dass etwas gewaltig schief läuft, wenn Ihre E-Commerce-Plattform bei steigenden Besucherzahlen immer langsamer wird. – Zeit für Magento Commerce.

  2. Es wird immer komplizierter, Inhalte einzustellen

    „Content is King” gilt schon lange und Ihre Content-Marketing-Strategie wird immer wichtiger. Hier ein paar Zahlen, die das verdeutlichen:

    • 53 % der Besucher verlassen eine mobile Seite, wenn diese nicht innerhalb von 3 Sekunden Informationen bereitstellt.
    • 87 % der Verbraucher bewerten Produktinhalte bei der Kaufentscheidung sehr hoch.
    • 67 % sagen, dass es für Marken wichtig ist, Inhalte automatisch an ihren aktuellen Kontext anzupassen.

    Doch nicht immer gestaltet es sich in den Marketingabteilungen der Unternehmen reibungslos, Inhalte zu erstellen, einzupflegen und zu veröffentlichen. Gerade bei KMU stellen wir auch immer wieder fest, dass man hierfür die Unterstützung der IT-Abteilung benötigt. Hier spielt dann wieder zusätzlich der Zeitfaktor in der Abwicklung eine negative Rolle, denn Ihre Zielgruppen erwarten immer aktuelle, zeitgemäße und genau auf Sie zugeschnittene Inhalte. Wenn Sie hier Defizite bemerken, könnten Sie definitiv bereit sein für Magento Commerce.

  3. Ihre E-Commerce-Plattform lässt nicht nicht mit anderen Kanälen verbinden

    Wenn Ihre Plattform nicht mit allen Ihren Kanälen und Marktplätzen verbunden werden kann, lassen Sie hier eine große Chance aus. Denn im E-Commerce werden über 50 Prozent der globalen Umsätze auf Marktplätzen erzielt. Und auch der stationäre Handel verknüpft sich immer mehr mit dem Online-Business. Hier liegen immense Chancen, allerdings ist hier Voraussetzung, dass Sie Ihre bestehende E-Commerce-Plattform auch mit den gewünschten Marktplätzen verbinden können. Sonst ist es nahezu unmöglich, Ihre Auftragsabwicklung wie auch Ihre Lagerverwaltung im Griff zu behalten. Wenn Ihr Shopsystem Sie nicht in die Lage versetzt, mehrere Kanäle und Marktplätze in Ihre Plattform zu integrieren, dann sollten Sie Magento Commerce in Erwägung ziehen.

  4. Trotz steigender Besucherzahlen über Smartphones sinkende Umsätze

    Über 70 Prozent des weltweiten digitalen Einzelhandelsumsatzes werden über das Smartphone getätigt. Hier ist es nun ganz besonders wichtig, dass Ihre E-Business-Webseite schnell lädt. Wenn diese zu langsam ist, dann haben Sie zwar mehr Besucher aber nicht lange. Sie springen wieder ab und den Umsatz macht Ihre Konkurrenz. Wenn Sie reaktionsschnelle Anwendungen und progressive Web-Apps benötigen, führt das wiederum zur Magento Commerce-Lösung.

  5. Sie möchten grenzüberschreitend tätig werden, aber wie?

    Ein Expandieren über die Grenzen hinaus, kann Ihren Umsatz erheblich steigern. Dafür müssen Sie aber auf Ihrer E-Commerce-Plattform komplexe Voraussetzungen schaffen. Denn Sie sind plötzlich zusätzlich mit ganz unterschiedlichen Steuergesetzen, Datenschutzbestimmungen und unerwarteten Vorschriften konfrontiert. Wenn Sie jetzt anfangen, dies alles einzeln zu kodieren, benötigen Sie Zeit und vor allem Wissen. Auch das weist wieder deutlich auf Magento Commerce hin, welches grenzüberschreitende wichtige Funktionen bereits integriert hat.

0 Kommentare

Beitrag kommentieren

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Beitrag bewerten