Suche

Unternehmen investieren

mehr in Online-Marketing

Die Wirtschaftskrise ist mittlerweile wohl in fast jeder Branche angekommen. Doch trotz Krise wollen die deutschen Unternehmen dieses Jahr erneut mehr in das Online-Marketing investieren. Die Budgets für Online-Marketing sollen um weitere zwei Prozent auf insgesamt 24 Prozent aufgestockt werden.

E-Mail-Marketing

an der Spitze

Am meisten wird im Online-Marketingmix in das E-Mail-Marketing investiert. Bei 34 Prozent der befragten Unternehmen sei das E-Mail-Marketing das bevorzugte Medium. Im Anschluss darauf folgen auf der Beliebtheitsskala Internet-Services und Display-Kampagnen. Steigenden Zuspruch findet im übrigen das Medium “Social Media” in der Mediaplanung. Mit durchschnittlich sieben Prozent steht es mit dem SEM (Search Engine Marketing = Suchmaschinen-Optimierung) auf dem gleichen Rang.

Online-Marketing zeigt Erfolg
Online-Marketing legt um 11% zu

Laut einer aktuelle Studie des BITKOM kaufen 42% der Deutschen direkt online. Demnach haben vergangenes Jahr 42 Prozent der Deutschen zwischen 16 und 74 Jahren im Internet eingekauft. Der europäische Durchschnitt lag lediglich bei 24 Prozent.

Vor allem die Länder in Süd- und Osteuropa haben eine geringe Kaufkraft im Internet. So waren es in Bulgarien nur zwei Prozent und in Rumänien drei Prozent. Spitzenreiter in Europa sind Großbritannien mit 49 Prozent, Dänemark mit 47 Prozent sowie die Niederlande mit 43 Prozent.

Online-Marketing legt um 11% zu
Dabei wird am meisten in effektives E-Mail-Marketing investiert. Auf Platz 2 folgen Internet-Services und Display-Kampagnen.